Burgenland führt beim Heizen mit Holz

Samstag, 25. August 2018 | Autor: Joachim Berner

Energieverbrauch im Burgenland Energieverbrauch im Burgenland Heizen mit Brennholz hat im Burgenland lange Tradition. Mehr als 38.000 Haushalte – fast ein Drittel – wärmen ihre Wohnungen mit Holzbrennstoffen. Das sind etwa 5.000 Haushalte mehr als vor zwölf Jahren.

Das Burgenland heizt zur Hälfte mit Holz

Während Österreich insgesamt zu zwei Dritteln von fossilen Energieträgern abhängt, hat sich laut dem Österreichischen Biomasse-Verband (ÖBV) im Burgenland die Energiewende bereits vollzogen. Annähernd die Hälfte seines Endenergieverbrauchs deckt das Bundesland mit erneuerbaren Energien. Nur Kärnten weist mit 53 Prozent eine noch höhere Öko-Quote auf. Im Burgenland dominiert Biomasse  vor allem den Raumwärmesektor. Der Anteil von Hackgut, Pellets und Scheitzholz am Raumwärmebedarf liegt bei 50 Prozent – der höchste Wert in Österreich. In einem aktuellen Datenblatt zur Wärmewende informiert der ÖBV über den Stand der Bioenergie in dem Bundesland. Mit dem Anteil von 99 Prozent erneuerbarer Fernwärme belegt das Burgenland unter allen Bundesländern den ersten Platz und übertrifft den Bundesschnitt von 46 Prozent um mehr als das Doppelte.

Energiestrategie Burgenland 2020 geht auf

Das Burgenland ist das Bundesland mit dem niedrigsten Treibhausgasausstoß in Österreich. Die Pro-Kopf-Emissionen lagen 2015 mit 5,9 Tonnen CO2-Äquivalent deutlich unter dem österreichischen Schnitt von 9,1 Tonnen. “Hauptursache für den insgesamt geringen Ausstoß an Treibhausgasemissionen ist die wirtschaftliche Struktur mit vergleichsweise geringen industriellen Emissionen”, erklärt der ÖBV. Bezüglich seiner Energiestrategie 2020 liege das Bundesland gut im Rennen: Das Ziel der Autonomie bei Strom habe es seit 2013 jedes Jahr erreicht. Mit den Potenzialen an Biomasse und Ökostrom sei man im Land der Überzeugung, die vollständige Energieautarkie bis 2050 erreichen zu können. Bis dorthin will das Burgenland die Stromerzeugung aus Photovoltaik und Windkraft verdoppeln, um damit vor allem den erhöhten Strombedarf für Mobilität zu decken.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
5.052
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren