DINplus

Pellets gemäß DINplus Zertifizierung

Die Grundlage für die Prüfung und Zertifizierung ist die internationale Norm für Holzpellets ISO 17225-2, welche seit September 2014 die europäische Norm DIN EN 14961-2 für Holzpellets ersetzt, nachfolgend stehen die Anforderung an die Eigenschaften der Pellets

 

Pellets-Angebote anfordern

Das sagen Kunden zu unserem Service
alle Kundenmeinungen ansehen
KriteriumEinheitDINplus
DurchmessermmD06, 6 ± 1,0
D08, 8 ± 1,0
Länge 1)mm3,15 ≤ L ≤ 40
WassergehaltMasse-%≤ 10
AschegehaltMasse-% TR≤ 0,7
Mechanische Festigkeit im AnlieferungszustandMasse-%≥ 97,5
Feinanteil am Ende des Produktionsprozesses 2) („am Werktor“, die letzte Ladestelle vor der Auslieferung zum Kunden)Masse-%Kleine Verpackungseinheiten (bis 20 kg): ≤ 0,5
Größere Verpackungseinheiten und Schüttgut: ≤ 1,0
Heizwert im AnlieferungszustandMJ/kg
kWh/kg
16.5 ≥ 16,5
4.6 ≥ 4,6
Schüttdichte (in der Fertigungsstätte)kg/m3

≥ 600

Presshilfe/Additive3,4)Masse-%<2
StickstoffMasse-% TR≤ 0,3
SchwefelMasse-% TR≤ 0,04
ChlorMasse-% TR≤ 0,02
Arsenmg/kg TR≤ 1
Cadniummg/kg TR≤ 0,5
Chrommg/kg TR≤ 10
Kupfermg/kg TR≤ 10
Bleimg/kg TR≤ 10
Quecksilbermg/kg TR≤ 0,1
Nickelmg/kg TR≤ 10
Zinkmg/kg TR≤ 100
Ascheerweichungstemperatur°C

≥ 1200

1) Die Menge von Pellets, die länger als 40 mm sind, kann 1 % (Massenanteil) betragen. Die maximale Länge muss ≤ 45 mm sein. Pellets sind länger als 3,15 mm, wenn sie auf einem Rundlochsieb von 3,15 mm zurückbleiben. Es wird empfohlen, die Menge an Pellets, m-%, anzugeben, die kürzer sind als 10 mm.

2) Teilchen kleiner 3,15 mm.

3) Der Typ des Presshilfsmittels muss definiert werden. Es sind chemisch nicht veränderte Produkte aus der primären land‑ und forstwirtschaftlichen Biomasse (solche sind z. B. Maisschrot, Maisstärke, Roggenmehl), die – aus Gründen der Erleichterung des Pressvorganges und damit auch der Verbesserung der Energiebilanz sowie zur Erhöhung der Abriebfestigkeit ‑ dem Ausgangsmaterial zur Erzeugung von Holzpellets beigemengt werden dürfen.

4) Material, das absichtlich zu dem als Ausgangsmaterial verwendeten Brennstoff zugegeben wurde, um die Qualität des Brennstoffs (z. B. die Verbrennungseigenschaften) zu verbessern, Emissionen zu verringern oder eine effizientere Herstellung zu ermöglichen

Mit der Überprüfung und Zertifizierung von Holzpellets werden u. a. die obenstehenden hohen Qualitätseigenschaften bei der Herstellung von Holzpellets überprüft und sichergestellt. Die Produktprüfung wird in qualifizierten und von DIN CERTCO anerkannten Prüflaboratorien durchgeführt. Zusätzlich findet in den Herstellwerken der Pellets jährlich eine Inspektion statt, bei welcher der Rohstofffluss, sowie die von den Herstellern durchzuführenden Qualitätskontrollen bewertet werden.

Das Qualitätszeichen DINplus hat sich mit seinen hohen Anforderungen weltweit als das Qualitätszeichen für Holzpellets bewährt. Händler und Verbraucher von Holzpellets vertrauen nicht nur in Mitteleuropa auf die DINplus-Zertifizierung, sondern überall dort, wo Holzpellets mit hoher Qualität eingekauft werden. Auch Hersteller von Heizkesseln und Öfen weisen daher gerne darauf hin, nur Holzpellets mit dem DINplus-Zeichen zu verwenden, da durch deren Nutzung Betriebsstörungen im Pelletkessel vermieden werden können.

DIN CERTCO ist die Zertifizierungsgesellschaft der TÜV Rheinland Gruppe und des DINs, dem Deutschen Institut für Normung e.V., und genießt aufgrund ihrer Unabhängigkeit, Neutralität, Kompetenz und langjährigen Erfahrung im In- und Ausland großes Ansehen.

Kontakt:

DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH
Alboinstrasse 56
D-12103 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 7562 - 1131
Fax: +49 (0) 30 7562 - 1141
E-Mail: info@dincertco.de
www.dincertco.de

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü:

CMS