Marktkommentar Pelletspreise Österreich

Pellets-Angebote anfordern

Das sagen Kunden zu unserem Service
alle Kundenmeinungen ansehen

Marktkommentar Pelletspreise Österreich

August 2017

Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 41,1 Prozent. Gas ist 77 Prozent teurer als der Holzbrennstoff. Der Gewerbepreis ist gegenüber Juli 2017 um 1,2 Prozent und gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,3% gestiegen. Gegenüber dem Vormonat ist der Pelletspreis im Durchschnitt um 4,4% gesunken. Mit 228,20 Euro pro Tonne liegt der Pelletspreis im August 2017 um 1,2% über dem im August vor einem Jahr.

Juli 2017

Im Durchschnitt ist der Pelletpreis gegenüber dem Vormonat um 0,7% gestiegen. Mit 227,20 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis im Juli 2017 um 2% über dem im Vorjahresmonat. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 38%. Gas ist 78% teurer als der Holzbrennstoff. Gegenüber Juni 2017 ist der Gewerbepreis um 1,2% gegenüber dem Vorjahresmonat um 2,3% gestiegen.

Juni 2017

Im Durchschnitt ist der Pelletpreis gegenüber dem Vormonat geringfügig um 0,2 % gestiegen. Mit 225,50 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis im Juni 2017 um 1,4% über dem im Vorjahresmonat. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 42 Prozent. Gas ist 79 Prozent teurer als der Holzbrennstoff. Der Gewerbepreis ist gegenüber Mai 2017 um 0,2 Prozent gesunken und gegenüber dem Vorjahresmonat um ein Prozent gestiegen.

Archiv der Marktkommentare

Mai 2017

Der Pelletspreis im Mai 2017 ist in Österreich im Durchschnitt gegenüber dem Vormonat um 1,9 Prozent gesunken. Mit 225,1 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis um 1,3 Prozent über dem im Mai vor einem Jahr. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 46,7 Prozent. Gas ist 79,4 Prozent teurer als der Holzbrennstoff. Der Gewerbepreis ist gegenüber April 2017 um 1,6% gesunken und gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,2% gestiegen.

April 2017

Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 50,6 Prozent. Gas ist 76,1 Prozent teurer als der Holzbrennstoff. Der Gewerbepreis ist gegenüber März 2017 um 4,3 Prozent und gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,2% gesunken. Gegenüber dem Vormonat ist der Pelletspreis im Durchschnitt um 4,4% gesunken. Mit 229,40 Euro pro Tonne liegt der Pelletspreis im April 2017 um 2% über dem im April vor einem Jahr.

März 2017

Gegenüber dem Vormonat ist der Pelletspreis im Durchschnitt um 0,7% gestiegen. Mit 240,10 Euro pro Tonne liegt der Pelletspreis im März 2017 um 2% über dem im März vor einem Jahr. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 45,5 Prozent. Gas ist 68,2 Prozent teurer als der Holzbrennstoff. Der Gewerbepreis ist gegenüber Februar 2017 um 0,8 Prozent und gegenüber dem Vorjahresmonat um zwei Prozent gestiegen.

Februar 2017

Im Durchschnitt ist der Pelletpreis gegenüber dem Vormonat um 3,7% gestiegen. Mit 238,50 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis im Februar 2017 um 0,6% über dem im Vorjahresmonat. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 47,4%. Gas ist 68,4% teurer als der Holzbrennstoff. Gegenüber Januar 2017 ist der Gewerbepreis um 3,4% gegenüber dem Vorjahresmonat um 0,4% gestiegen.

Januar 2017

Der Pelletspreis ist im Durchschnitt gegenüber dem Vormonat um 1,4 Prozent gestiegen. Mit 229,90 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis im Januar 2017 um 2,9 Prozent unter dem im Vorjahresmonat. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 55,1 Prozent. Gas ist 76,0 Prozent teurer als der Holzbrennstoff. Der Gewerbepreis ist gegenüber Dezember 2016 um 1,1 Prozent gestiegen und gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,2 Prozent gesunken.

Dezember 2016

Der Pelletspreis im Dezember 2016 ist im Durchschnitt gegenüber dem Vormonat leicht um 0,6 Prozent gestiegen. Mit 226,70 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis im Dezember 2016 laut PPA um 1,8% unter dem im Vorjahresmonat. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 52,1 Prozent. Gas ist 78,2 Prozent teurer als der Holzbrennstoff. Der Gewerbepreis ist gegenüber November 2016 um 0,7 Prozent gestiegen und gegenüber dem Vorjahresmonat um vier Prozent gesunken.

November 2016

Der Pelletspreis im November 2016 ist im Durchschnitt gegenüber dem Vormonat leicht um 0,7 Prozent gestiegen. Mit 225,30 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis im November 2016 um 2,2% Prozent unter dem im Vorjahresmonat. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 39,7 Prozent. Gas ist 79,3 Prozent teurer als der Holzbrennstoff. Der Gewerbepreis ist gegenüber Oktober 2016 um 0,5% gestiegen und gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,5% gesunken.

Oktober 2016

Der Pelletspreis im Oktober 2016 hat sich im Durchschnitt gegenüber dem Vormonat leicht um 0,3 Prozent nach oben bewegt. Mit 223,70 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis im Oktober 2016 um 2,4 Prozent unter dem im Vorjahresmonat. Gegenüber September 2016 ist er laut PPA um 0,3 Prozent gestiegen. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 28,7 Prozent. Gas ist 44,8 Prozent teurer als der Holzbrennstoff.

September 2016

Der Pelletspreis hat sich im Durchschnitt gegenüber dem Vormonat so gut wie nicht geändert. Mit 222,90 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis im September 2016 um 2,8 Prozent unter dem im Vorjahresmonat. Gegenüber August 2016 ist er laut PPA um 0,2 Prozent gestiegen. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 27,3 Prozent. Gas ist 45,6 Prozent teurer als der Holzbrennstoff. Der Preis für einen Pelletssack bei Bestellung einer Palette ist gegenüber August um 0,8 Prozent und gegenüber dem Vorjahresmonat um 1,4 Prozent gesunken.

August 2016

Der Pelletspreis liegt deutlich unter dem Vergleichsmonat aus dem Vorjahr. Das teilt Pro Pellets Austria mit. Mit 222,50 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis um 2,9 Prozent unter dem im Vorjahresmonat. Gegenüber Juli 2016 ist er um 0,1 Prozent gesunken. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 23,5 Prozent. Gas ist 45,7 Prozent teuer wie die Holzpellets.

Juli 2016

Der Pelletspreis ist saisonbedingt leicht gestiegen. Mit 223 Euro pro Tonne liegt der durchschnittliche Pelletspreis im Juli 2016 um 2,9 Prozent unter dem im Vorjahresmonat. Gegenüber Juni 2016 hat er laut PPA um 0,1 Prozent angezogen. Die regionalen Unterschiede zwischen Ost, Süd und Westhaben sich verringert. Der Kostenvorteil gegenüber Heizöl extraleicht beträgt 28,5 Prozent. Gas ist fast doppelt so teuer wie der Holzbrennstoff. Pellets kosten 45,6 Prozent weniger.

Erhebung Pelletspreise Österreich

Seit 2006 werden die Pelletspreise Österreich vom Verband proPellets Austria erhoben. Dazu werden bei rund 50 Pelletslieferanten die aktuellen Preise angefragt. Das Volumen dieser 50 Händler umfasst in etwa 70% der Pelletsmenge die in Österreich verbraucht wird. Bei der Auswertung der Pelletspreise-Erhebung werden die zwei niedrigsten und die zwei höchsten Preise gestrichen. Von den restlichen Pelletspreisen wird der Durchschnitt ermittelt. Die Preiserhebung findet in der ersten Woche des Monats findet statt. Die Preise werden in der dritten Woche des Monats veröffentlicht.

Pelletspreise Österreich

Die Preiserhebung für den Monat August 2018 ergab einen Verbraucherpreis von EUR 234,40 pro Tonne Pellets (beim Kauf von 6 Tonnen) inkl. MwSt. und Nebenkosten.

Quelle: pelletshome.com, propellets.at

© EH Energy Home AG, Stand September 2018

Pellets-Preisentwicklung saisonal

Langfristige Erfahrungen zeigen, dass die Pelletspreise Österreich in den Monaten Juni und Juli am niedrigsten sind. Den höchsten Stand erreichen die Preise statistisch gesehen in den kältesten Monaten Januar und Februar. Wir empfehlen die Pellets frühzeitig im späten Frühjahr zu bestellen. In dieser Zeit bieten die meisten Pelletslieferantenüber die Frühjahresaktion besonders günstige Pelletspreise an. Günstiger wie in dieser Zeit kaufen Sie Holzpellets nicht ein. Zudem ist es ein gutes Gefühl mit einem vollen Pelletslagerin den Winter zu starten.

Heizkostenvergleich Pellets – Heizöl

Die Preise der fossilen Brennstoffe sind vor allem aus geopolitischen Gründen sehr volatil. Da eine Heizung für mindestens 20 Jahre angeschafft wird, stellen die langfristen Kosten des Brennstoffes einen wesentlichen Faktor dar. Ein unlängst durchgeführter Heizkostenvergleich zeigt, dass Pelletsheizungen auf Platz 2 der kostengünstigsten Heizungen sind. Über den Zeitraum von 10 Jahren (Juli 2006 – Juli 2016) gerechnet punktet der moderne Brennstoff Pellets gegenüber Heizöl maßgeblich. Die Pelletspreise lagen in Österreich im Durchschnitt gegenüber dem Heizölpreis um 41% günstiger. So kostete das Heizöl rund 7,8 Cent/kWh. Der Preis für Holzpellets lag umgerechnet bei ca. 4,6 Cent/KWh. Die Ersparnis beträgt bei den Kosten der Pellets über diesen Zeitraum gerechnet in etwa den Investitionskosten einer Pelletsheizung. Ermittelt wurde dieser Wert bei einem Jahresverbrauch von 3.000 l Heizöl bzw. 6.000 kg Holzpellets.

Energiepreise Österreich

Quelle: pelletshome.com, propellets.at, e-control.at, iwo-austria.at
Basis Verbraucherpreise inkl. MwSt. und sonstige Kosten
Abnahmemenge: 3.000 l Heizöl, 33.540 kWh Gas, 6 t Pellets
Bezugsgröße: unterer Heizwert für Berechnung angenommen

© EH Energy Home AG, Stand September 2018

Auswertung Diagramme

Im ersten Diagramm Pelletspreise Österreich werden die Preise beim Kauf von 6 Tonnen Pellets inkl. MwSt. und Nebenkosten in EUR je Tonne ausgewertet. Im zweiten Diagramm Energiepreise Österreich wird der Pelletspreis in Österreich mit den Preisen von Öl und Gas verglichen. Für die Darstellung werden die jeweiligen Preise in Cent/kWh ausgegeben.

Die Preise werden wie im ersten Diagramm inkl. MwSt. und Nebenkosten ausgewertet. Die Heizölpreise werden vom IWO Österreich (Abnahmemenge 3.000 l) zur Verfügung gestellt. Der angeführte Gaspreis wird (Abnahmemenge 33.540kWh) von EControl bekanntgegeben. Bei beiden Charts besteht die Möglichkeit die Zahlen in 4 verschiedenen Zeiträumen darzustellen.

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren