Verbände fordern mehr Tiefengeothermie in Wärmenetzen

Montag, 25. November 2019 | Autor: Joachim Berner

Impulspapier zur Tiefengeothermie Impulspapier zur Tiefengeothermie Konkrete Handlungsempfehlungen für den Ausbau von Wärmenetzen, die mit Tiefengeothermie versorgt werden, haben mehrere Energieverbände vorgelegt. Das Impulspapier haben der der Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE), der Bundesverband Geothermie (BvG), der Energieeffizienzverband AGFW und Verband kommunaler Verbände unterzeichnet.

In Tiefengeothermie schlummert ein riesiges Potenzial

In Deutschland sind arbeiten aktuell 37 Tiefengeothermie-Anlagen. Sie erzeugen 1,2 Terawattstunden klimaneutrale Wärme pro Jahr. “Die Tiefengeothermie trägt damit bereits heute erheblich zur Vermeidung von Treibhausgasemissionen und weiterer Luftschadstoffe bei”, sagt BEE-Präsidentin Simone Peter (Foto). Es könnte allerdings einiges mehr sein, denn die Wissenschaft beziffert das technische Potenzial der Tiefengeothermie auf etwa 100 Terawattstunden pro Jahr. Um die Emissionsminderungsziele des Klimaschutzgesetzes einzuhalten, bedarf es aus Sicht der Verbände zusätzlicher Impulse für die Bereitstellung von klimaneutraler Wärme und einer Reihe von Maßnahmen, um die Potenziale der Geothermie zu heben.

Verbände veröffentlichen Impulspapier

In ihrem gemeinsamen Impulspapier bekennen sich die vier Verbände zu der Zielsetzung, den Ausbau geothermisch gespeister Wärmenetze zu forcieren. Hierzu empfehlen die Verbände die Weiterentwicklung der Fördermaßnahmen sowie eine verbesserte Absicherung geothermischer Projekte in der Anfangsphase. Dazu halten es die Verbände für geeignet, einen Wärmenetztransformationsfonds zu etablieren. Seine Mittel sollen helfen, das Fündigkeitsrisiko zu reduzieren oder seismische Messkampagnen durchzuführen. Darüber hinaus fordern die Verbände werden konkrete Vorschläge zum systematischen Ausbau der Tiefengeothermie sowie zur Behebung von Informationsdefiziten. “Die konstruktive Zusammenarbeit der vier Verbände unterstreicht die Bedeutung der Tiefengeothermie für die Wärmewende”, erklärt BvG-Präsident Erwin Knapek (Foto).

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (2 votes cast)
4.052
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren