Solarheizwerke: Wärme für ein paar Cent

Dienstag, 02. August 2022 | Autor: Joachim Berner

Solarheizwerk mit Besuch Solarheizwerk mit Besuch Solarheizwerke können Wärme in Deutschland schon für fünf Cent je Kilowattstunde erzeugen. Darauf weist der Bundesverband Solarwirtschaft hin.

In Deutschland erzeugen 50 Solarheizwerke umweltfreundliche Wärme im großen Maßstab

Deutschland sucht händeringend nach Alternativen zu Importen fossiler Energieträger. Von der Leistungsfähigkeit der Solarthermie und ihrem Potenzial für die künftige Wärmeversorgung Deutschlands konnte sich Bundesbauministerin Klara Geywitz (rechts im Bild) bei der Besichtigung eines Solarheizwerks in Potsdam überzeugen. Die von dem Kommunalversorger Energie und Wasser Potsdam (EWP) betriebene Anlage sammelt seit Ende 2019 auf der Fläche eines Fußballfelds die Sonne ein. Sie speist jährlich 2,3 Gigawattstunden klimafreundliche und preiswerte Energie in das Fernwärmenetz der brandenburgischen Landeshauptstadt. Weitere 50 solcher Solarheizwerke mit Megawattleistungen arbeiten dem Bundesverband Solarwirtschaft zufolge in Deutschland, 50 weitere – teils deutlich größere – befinden sich in der Planung oder im Bau.

Solarheizwerke sollen in zehn Jahren zehn Prozent der Raumwärme liefern

Vor dem Hintergrund explodierender Gaspreise ist das Interesse an den zumeist ebenerdig errichteten Solarthermieparks bei Energieversorgern und Stadtwerken nach BSW-Angaben zuletzt deutlich gestiegen. Die Solarheizwerke seien hierzulande in der Lage, Wärme bereits zum Preis von rund fünf Cent pro Kilowattstunde zu erzeugen. “In den kommenden zehn Jahren wollen wir großen Solarkraftwerken und einer Vielzahl kleiner Solardächer rund zehn Prozent des heimischen Raumwärmebedarfs sowie nahezu 30 Prozent des Strombedarfs decken”, beschreibt BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig (links im Bild) die mittelfristigen Branchenziele. Der Verband hat in diesen Tagen rund 3.000 Entscheider:innen in deutschen Stadtwerken und Kommunen angeschrieben und unter Verweis auf die positiven Erfahrungen mit solaren Heizkraftwerken für einen beschleunigte Solarisierung der Fernwärmenetze geworben. Von der Bundespolitik wünscht sich die Branche ein schnelles Inkrafttreten der nunmehr wiederholt angekündigten Bundesförderung für Effiziente Wärmenetze sowie eine deutliche Beschleunigung von Planungsprozessen. In Potsdam jedenfalls sind sie zufrieden mit der Solarthermie: „Das Potsdamer Solarheizwerke hat unsere Erwartungen übertroffen und integriert sich ausgezeichnet in unser Wärmenetz. Wir freuen uns, damit auch Mieterinnen und Mieter mit bezahlbarer und klimafreundlicher Sonnenenergie versorgen zu können“, erklärt EWP-Geschäftsführer Eckard Veil.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
5.051
Schlagworte: , , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren