Praxistest Solarthermie gestartet

Montag, 01. August 2016 | Autor: Joachim Berner

Mit der Installation der ersten Solarthermieanlage hat der Praxistest Solarthermie vergangene Woche begonnen. Über das vom Bundesumweltministerium geförderten Vorhaben will die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online zeigen, was Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer beim Einsatz von Sonnenkollektoren beachten sollten.

Praxistest Solarthermie gibt Erfahrungen weiter

Aus 6.500 Bewerberinnen und Bewerber hat co2online sechs Haushalte aus ganz Deutschland für den Praxistest Solarthermie ausgewählt, die nun begleitet werden: von der Information über die Installation bis zum Einsatz ihrer Solarthermieanlage. Den Anfang macht eine Familie aus der Nähe von München. Aus den Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie mit Tipps von Experten soll ein Leitfaden für Hauseigentümer entstehen, wie sich Sonnenkollektoren zum Heizen nutzen und Gebäude energetisch wirksam sanieren lassen. Alle Daten zum Energie- und Wasserverbrauch fließen automatisch auf das Energiesparkonto von co2online. Auf diese Weise lässt sich mit dem Praxistest Solarthermie prüfen, wie stark der Energieverbrauch nach dem Einbau der Solaranlage sinkt und ob eventuell nachgebessert werden kann.

co2online-Tipps zum Einsatz von Sonnenwärme

1. Bei Heizungswechsel immer Solarthermie prüfen

Wer seinen Heizkessel tauscht, sollte prüfen, ob sich eine Solarthermieanlage rechnet. Manche Handwerksbetriebe bieten keine Solarwärmeanlagen an. Am besten gezielt danach fragen oder ein weiteres Angebot einholen.

2. Energieberatung in Anspruch nehmen

Ob sich eine Solarthermieanlage lohnt, kann ein Energieberatungsbüro herausfinden. Nach der Beratung kann es vorliegende Angebote prüfen, bei der Installation auf handwerkliche Qualität achten und Tipps für die Nutzung geben.

3. Fördermittel nicht vergessen
Für Sonnenkollektoren gibt es seit Anfang des Jahres eine höhere Förderung. Auch die Energieberatung fördert der Staat. Ein weiteres Plus von Förderprogrammen: Sie verpflichten oft Handwerksbetriebe, die Qualität ihrer Leistung nachzuweisen.

4. Heizung optimieren
Nur wenn auch ein hydraulischer Abgleich durchgeführt wird, arbeitet die Heizung optimal und verteilt die Wärme effizient im Haus. Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer sollten deshalb darauf achten, dass der hydraulische Abgleich im Angebot enthalten ist. Die Mehrkosten rechnen sich in der Regel innerhalb weniger Jahre.

5. Daten zum Energieverbrauch sammeln und auswerten
Wer Daten zum Heizenergieverbrauch sammelt, kann das Sparpotenzial einer Maßnahme besser abschätzen. Wie gut eine Solarthermieanlage läuft, lässt sich zum Beispiel über das kostenlose Energiesparkonto herausfinden.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
4.552
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren