Holzbrennstoff bleibt Nummer eins in Österreichs Haushalten

Freitag, 07. Juni 2019 | Autor: Joachim Berner

Holzbrennstoff liegt vorne Holzbrennstoff liegt vorne Jeder dritte Haushalt in Österreich heizt mit einem Holzbrennstoff. Der Österreichische Biomasse-Verband (ÖBV) verweist auf eine aktuelle Erhebung von Statistik Austria.

Holzbrennstoff rangiert vor Erdgas und Heizöl

Mehr als 30 Prozent der österreichischen Raumwärme entfielen 2017/18 laut dem Biomasseverband auf Hackgut-, Pellets- oder Scheitholzheizungen. Zählt man aus Holzbrennstoff erzeugte Fernwärme dazu, kommt die Biomasse auf einen Anteil von 37 Prozent. Danach folgen Erdgas (28 Prozent) und Heizöl (18  Prozent). “Holz wächst bei uns vor der Haustür und liefert klimafreundliche und krisensichere Energie zu stabilen Preisen”, kommentiert ÖBV-Präsident Franz Titschenbacher. 725.000 Haushalte nutzen Holzfeuerungen als primäres Heizsystem, 24 Prozent mehr als 2003/04.

Ausstieg aus Öl zum Erliegen gekommen

Während der Einsatz von Holzbrennstoff und Erdgas in den vergangenen 15 Jahren relativ konstant geblieben ist, ist der Verbrauch von Heizöl in diesem Zeitraum um etwa ein Drittel gesunken. Auch die Anzahl der Ölkessel als primäres Heizsystem ging seit 2003/04 von 910.000 um nahezu 300.000 Stück zurück. Allerdings kam dieser Trend laut ÖBV mit dem Verfall der Ölpreise 2014 zum Erliegen. Seitdem sind sowohl die Anzahl der Ölheizungen wieder gestiegen. “Leider ist der Ausstieg aus der Ölheizung in den vergangenen Jahren weitgehend zum Stillstand gekommen”, bedauert Titschenbacher. Umso wichtiger sind die kontinuierliche Fortführung des kürzlich eingeführten Raus aus dem Öl-Bonus des Bundes und der Kesseltauschaktionen der Bundesländer.

Fernwärme und Wärmepumpe legen zu

Aufwärtstrends verzeichneten in den vergangenen Jahren vor allem die Energieträger Fernwärme und Wärmepumpen. Das gilt vor allem bezogen auf die Anzahl der Haushalte, wo Fernwärme mit 1,1 Millionen Anschlüssen – davon alleine 409.000 in Wien – den ersten Platz belegt. Auf Wärmepumpen setzen 295.000 Haushalte. Damit kommen sie beim Energieeinsatz auf einen Anteil von drei Prozent. Die Solarthermie fristet mit 0,7 Prozent Beitrag zum Raumwärmeverbrauch ein Schattendasein. Sehr konstant halten sich in den letzten 15 Jahren Stromheizungen, die noch in über 200.000 Haushalten als Primärheizsystem im Einsatz sind. Kohleheizungen sind bei 7.640 Haushalten in Betrieb.

Kärnten und Steiermark führen bei Holzbrennstoff

In Kärnten, der Steiermark und im Burgenland erfreut sich das Heizen mit Holz der größten Beliebtheit. In Kärnten liefert Biomasse inklusive Fernwärme 54 Prozent der Raumwärme, in der Steiermark 48 Prozent und im Burgenland 45 Prozent. Der Bundesschnitt beträgt 37 Prozent. Heizöl hat seine größte Bedeutung in Tirol, wo 35 Prozent der Bevölkerung es als primäre Wärmequelle verwenden, gefolgt von Vorarlberg (31 Prozent) und Kärnten (25 Prozent). Erdgas wird hauptsächlich in Wien (56 Prozent) und Niederösterreich (39 Prozent) verheizt.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
5.052
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren