Weniger Kaminöfen in Deutschland verkauft

Dienstag, 14. Februar 2017 | Autor: Joachim Berner

238.000 Dauerbrand- und Kaminöfen hat die Branche im vergangenen Jahr in Deutschland abgesetzt. Das bedeutet einen Rückgang von elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr, meldet der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik.

Die Gründe

Der Verband nennt verschiedene Gründe für den anhaltenden Abwärtstrend bei Kaminöfen. So sei das Heizen mit Öl im vergangenen Jahr so billig wie lange nicht gewesen. Der Ölpreis habe ein 10-Jahrestief erreicht. Außerdem habe sich der Umstand bemerkbar gemacht, dass sich mehrere relativ milde Winter aneinandergereiht hätten. In diesem Jahr hofft der HKI auf einen Aufschwung bei Kaminöfen. “Für beide Trends ist jedoch mittelfristig mit einer Umkehr zu rechnen, was den Absatz von Einzelheizgeräten wieder anfeuern wird”, schreibt der Industrieverband in einer Presseerklärung.

Die Zahlen

Der HKI veröffentlicht einmal im Jahr die Absatzzahlen für Einzelheizgeräte, bei denen es sich um eine Abschätzung für den deutschen Markt handelt. Demnach stieg der Verkauf von Heiz- und Kamineinsätzen im Jahr 2016 um 5,4 Prozent auf 59.000 Stück. Bei den Herden sank der Absatz geringfügig von 16.000 auf 15.000 Stück. Ebenfalls rückläufig war das Geschäft mit Pelletsöfen, von denen 21.000 Stück verkauft wurden. 2015 waren es noch 23.000 Stück gewesen. Insgesamt bedeutet das einen Absatzrückgang von acht Prozent bei Einzelheizgeräten im Jahr 2016.

Der Verband

Der HKI vertritt die Interessen der Hersteller von Großkücheneinrichtungen sowie häuslicher Heiz- und Kochgeräte, darunter Kaminöfen. Beide Herstellergruppen sind in separaten Fachverbänden organisiert, die wiederum in gerätespezifische Fachabteilungen untergliedert sind. Derzeit vertrauen rund 200 Mitglieder den Leistungen des Verbandes. Seit 2011 leitet ihn die Unternehmerin Christiane Wodtke.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.8/5 (4 votes cast)
4.854
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü: