Hauseigentümer müssen über 30 Jahre alte Heizkessel erneuern

Dienstag, 08. Januar 2019 | Autor: Joachim Berner

Rat holen: 30 Jahre alte Heizkessel müssen raus Rat holen: 30 Jahre alte Heizkessel müssen raus Über 30 Jahre alte Heizkessel müssen in Deutschland erneuert werden. Das schreibt die Energieeinsparverordnung vor. Zukunft Altbau rät, auf Ökoheizungen umzusteigen.

30 Jahre alte Heizkessel müssen raus

Mehr als eine Million alte öl- und Gasheizungen müssen laut Zukunft Altbau in diesem Jahr ausgetauscht werden, weil sie vor 1989 installiert worden sind. Hauseigentümer können in den Bauunterlagen, im Schornsteinfegerprotokoll oder auf dem Typenschild prüfen, ob ihre Heizung die gesetzliche Frist überschreitet. Das Schild ist normalerweise direkt auf dem Heizungskessel unter der Wärmedämmung montiert oder aufgedruckt. Es verrät den Hersteller, die Leistung und das Baujahr. Zukunft Altbau rät, im Falle eines Austauschs Heizkessel zu kaufen, die mit erneuerbaren Energien betrieben werden, etwa Holzheizungen, Solarthermieanlage oder Wärmepumpen. Ein finanziell geförderter Sanierungsfahrplan oder eine vor-Ort-Beratung durch einen qualifizierten Gebäudeenergieberater aus der Region zeigt, welche Heiztechnologie sich für welches Haus eignet, was zu tun ist und welche Förderprogramme Unterstützung bieten. Informationen zur energetischen Sanierung von Wohnhäusern bietet das Informationsprogramm unter www.zukunftaltbau.de.

Wer über 30 Jahre alte Heizkessel nicht tauschen muss

Nicht für alle alten Heizungsanlagen ist Schluss nach drei Jahrzehnten: Niedertemperatur- und Brennwertkessel dürfen weiter betrieben werden. Konstanttemperaturkessel mit einer Nennleistung von vier bis 400 Kilowatt fallen dagegen unter die Austauschpflicht. Wer länger in seinem Haus wohnt, den betrifft die Pflicht nicht – egal, welche Heizung er nutzt. Wohngebäude mit weniger als drei Wohnungen, von denen der Eigentümer eine Wohnung zum 1. Februar 2002 selbst bewohnt hat, fallen ebenfalls unter die Ausnahmeregelung. Bei einem Eigentümerwechsel nach dem 1. Februar 2002 beträgt die Frist zur Erfüllung für den neuen Eigentümer zwei Jahre. Die Einhaltung dieser Frist überprüfen Schornsteinfegerinnen und Schornsteinfeger.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (4 votes cast)
4.054
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren