DEPI bezeichnet ENplus als Erfolgsgeschichte

Freitag, 06. Mai 2011 | Autor: Joachim Berner

„Das Thema Qualität wird beim Heizen mit Pellets für den Verbraucher immer wichtiger“, sagt Martin Bentele, der Geschäftsführer des Deutschen Pelletinstituts (DEPI). In den kommenden Jahren würden viele Heizungserneuerungen anstehen. Doch nur wenn der Energieträger höchsten Ansprüchen genüge, würden Verbraucher das Heizen mit Pellets beim Heizungstausch gegenüber fossilen Systemen bevorzugen. „Mit ENplus wird hierfür die Voraussetzung geschaffen, denn es bietet dem Heizungsbetreiber eine bis dato nicht bekannte und weitreichende Gewährleistung für qualitativ hochwertige Holzpellets.“

In den acht Monaten seit seinem Bestehen hat sich das Gütezeichen ENplus in Deutschland laut Bentele zu einer in der Branche anerkannten und beim Verbraucher bekannten Marke entwickelt. Seit August 2010 vermarktet es das DEPI in Deutschland, wo mittlerweile rund 60 Prozent der Pelletproduktion ENplus-zertifiziert ist. Aus den Erfahrungen des ersten Jahres sieht Bentele als Profiteure der Zertifizierung vor allem diejenigen Händler, die traditionell sehr sorgsam mit den Pellets umgehen und auf die Pelletsqualität strengen Wert legen. Mit ENplus bekommen sie nun die Möglichkeit, sich von weniger sorgfältigen Konkurrenzunternehmen abzuheben.

Auch international kommt die ENplus-Zertifizierung laut Bentele voran. Durch einen Nutzungsvertrag übergab das DEPI zum Jahreswechsel die Zertifikatsvergabe für ENplus an den Europäischen Biomasseverband AEBIOM. Der dort angesiedelte Europäische Pelletrat (Europe Pellet Council (EPC)) vergibt das Zeichen nun an weitere Verbände innerhalb Europas. So erfolgte der Start für ENplus in diesem Jahr bereits in Österreich. In Italien, der Schweiz und Spanien steht die Einführung bevor. „Angesichts einer zunehmenden Internationalisierung des Marktes ist eine europaweit einheitliche Pelletqualität eine wichtige Voraussetzung“, bekräftigt Bentele.

Weitere Informationen: www.enplus-pellets.de

DEPI bezeichnet ENplus als Erfolgsgeschichte
„Das Thema Qualität wird beim Heizen mit Pellets für den Verbraucher

immer wichtiger“, sagt Martin Bentele, der Geschäftsführer des Deutschen

Pelletinstituts (DEPI). In den kommenden Jahren würden viele

Heizungserneuerungen anstehen. Doch nur wenn der Energieträger höchsten

Ansprüchen genüge, würden Verbraucher das Heizen mit Pellets beim

Heizungstausch gegenüber fossilen Systemen bevorzugen. „Mit ENplus wird

hierfür die Voraussetzung geschaffen, denn es bietet dem

Heizungsbetreiber eine bis dato nicht bekannte und weitreichende

Gewährleistung für qualitativ hochwertige Holzpellets.“
In den acht Monaten seit seinem Bestehen hat sich das Gütezeichen ENplus

in Deutschland laut Bentele zu einer in der Branche anerkannten und beim

Verbraucher bekannten Marke entwickelt. Seit August 2010 vermarktet es

das DEPI in Deutschland, wo mittlerweile rund 60 Prozent der

Pelletproduktion ENplus-zertifiziert ist. Aus den Erfahrungen des ersten

Jahres sieht Bentele als Profiteure der Zertifizierung vor allem

diejenigen Händler, die traditionell sehr sorgsam mit den Pellets

umgehen und auf die Pelletsqualität strengen Wert legen. Mit ENplus

bekommen sie nun die Möglichkeit, sich von weniger sorgfältigen

Konkurrenzunternehmen abzuheben.
Auch international kommt die ENplus-Zertifizierung laut Bentele voran.

Durch einen Nutzungsvertrag übergab das DEPI zum Jahreswechsel die

Zertifikatsvergabe für ENplus an den Europäischen Biomasseverband

AEBIOM. Der dort angesiedelte Europäische Pelletrat (Europe Pellet

Council (EPC)) vergibt das Zeichen nun an weitere Verbände innerhalb

Europas. So erfolgte der Start für ENplus in diesem Jahr bereits in

Österreich. In Italien, der Schweiz und Spanien steht die Einführung

bevor. „Angesichts einer zunehmenden Internationalisierung des Marktes

ist eine europaweit einheitliche Pelletqualität eine wichtige

Voraussetzung“, bekräftigt Bentele.
Weitere Informationen: www.enplus-pellets.de

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren