Wenn sich der Maulwurf meldet

Mittwoch, 21. September 2011 | Autor: Joachim Berner

Die Pellets-Großspeicher der Mall GmbH aus Donaueschingen gibt es jetzt mit einem elektronischen Füllstandsmelder. “Er erhöht die System- und Betriebssicherheit der Anlage, indem er über Sensoren zwei individuell einstellbare Füllstandshöhen erfasst und weitergibt. Er  lässt sich auch problemlos nachträglich in bestehende Mall-Anlagen einbauen”, sagt Mall-Pressesprecher Markus Böll. Über die Anzeige an der Steuerung beziehungsweise über ein Blinklicht könne der Betreiber erkennen, wann nachbestellt werden muss.

Der Mall-Füllstandsmelder weiß von zwei Sensoren, wie viel Pellets noch im Behälter liegen. Grafik: Mall

Mall kombiniert seine unterirdischen Pelletsspeicher aus Stahlbeton mit dem Entnahmesystem Maulwurf, das den Brennstoff von oben entnimmt. Der Maulwurf ist an den Saugschlauch der Heizung angeschlossen und bewegt sich über die Oberfläche des Pelletsvorrats. Mit einem Nutzvolumen von 12,5 bis 60 Kubikmetern kommen die Großbehälter in Mehrfamilienhäusern, Gewerbegebäuden und Industriehallen sowie in öffentlichen Einrichtungen zum Einsatz.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Schlagworte: , , , , ,

1 Kommentar

  1. pohl bernd sagt:

    info. kosten behälter für 10 tonnen
    danke

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren