Pelletslieferant Baywa beteiligt sich an Pelletshersteller WUN Energie

Montag, 04. September 2017 | Autor: Joachim Berner

Der Agrar-, Bau- und Energiehandelskonzern Baywa kauft Anteile von WUN Energie.Das Unternehmen plant den Bau eines Pelletswerks.

WUN Energie will Holzpellets produzieren

Das neu gegründete Unternehmen WUN Energie am Energiepark in Wunsiedel speist Strom aus drei Blockheizkraftwerken in das Netz ein. Künftig will es die dabei entstehende Wärme einsetzen, um Sägespäne für die Pelletsproduktion zu trocknen. WUN Energie plant den Bau eines Pelletwerks mit einer Produktionskapazität von über 100.000 Tonnen in Hohenbrunn bei Wunsiedel. Mit ihm werden die schon bestehenden Produktionskapazitäten der WUN Bioenergie in Wunsiedel nahezu verdreifacht. Baywa bezieht Pellets der WUN Bioenergie und wird einen Großteil des Brennstoffs der WUN Energie vermarkten. Der Konzern hat im vergangenen Jahr in Deutschland und Österreich 401.000 Tonnen der umweltfreundlichen Holzpresslinge abgesetzt. Zum Kundenkreis zählen sowohl der Handel als auch Eigenheimbesitzerinnen und -besitzer und Großabnehmer wie Kindergärten und Krankenhäuser. Außer Baywa beteiligen sich WUN Bioenergie, Gasversorgung Wunsiedel und GHD Bayernwerk Natur an der WUN Energie.

Wundsiedel engagiert sich vielltäfltig für erneuerbare Energien

Unter anderem dank eines Pellets-Heizkraftwerks erreicht die oberfränkische Gemeinde Wunsiedel vorzeitig ihre Klimaziele. Die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) hat sie für ihr Engagement als Energie-Kommune des Monats ausgezeichnet. Wunsiedel hat bereits in diesem Jahr seine für 2020 gesteckten Energie- und Klimaziele erreicht. In der 9.300 Einwohner großen Gemeinde wird 20 Prozent mehr Strom aus regenerativen Quellen produziert als verbraucht. Erneuerbare Energien decken auch die Hälfte des städtischen Wärmebedarfs. Die Treibhausgasemissionen sind im Vergleich zum Basisjahr 2008 um die Hälfte gesunken. “Wunsiedel ist ein gutes Beispiel dafür, wie zahlreiche Städte und Gemeinden den Ausbau erneuerbarer Energien betreiben”, sagt der stellvertretende AEE-Geschäftsführer Nils Boenigk.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
4.552
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü: