Kollektorabsatz in Deutschland stagniert

30/10/2012 | : Joachim Berner

Für ein solares Heizsystem haben sich von Januar bis September mehr als 70.000 Haushalte in Deutschland entschieden – 5,3 Prozent weniger als im gleichen Zeitraum 2011. Dennoch erwarten der Bundesverband Solarwirtschaft und der Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik ein Anziehen der Nachfrage. Die Heizöl-Preise hätten mit mehr als 90 Euro pro 100 Liter bereits wieder das Höchstniveau des Jahres 2008 erreicht. Außerdem würden Gaslieferanten ihre Preise erhöhen. Eine aktuelle Befragung des Bundesverbandes Solarwirtschaft bei Solarwärme-Unternehmen zu den Aussichten in den kommenden sechs Monaten zeigt bereits, dass die Geschäftserwartungen im dritten Quartal 2012 über den Vorjahreswerten liegen.

Die Bundesregierung hat zum 15. August 2012 die Förderung für Solarwärme-Heizungen verbessert. So fördert sie die Installation einer typischen Solarwärmeanlage für ein Einfamilienhaus mit 2.000 Euro. Neu ist der Zuschuss für solare Warmwasseranlagen, die in Kombination mit einem Holzpelletskessel oder einer Wärmepumpe installiert werden. Beim sogenannten Kombi-Bonus steuert der Staat 500 Euro bei. Unter der Adresse www.solartechnikberater.de informiert der BSW-Solar im Internet über die neuen Förderkonditionen.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
, , , , , , ,

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Stay up to date. Subscribe now

to navigation Select language: Home | Sitemap | Deutsch | Français | Italiano

Navigate here:

.