Halbjahresbilanz 2020: Pelletsproduktion wächst weiter

Donnerstag, 30. Juli 2020 | Autor: Joachim Berner

Pelletsproduktion Halbjahresbilanz 2020 Pelletsproduktion Halbjahresbilanz 2020 Die Halbjahresbilanz 2020 für die deutsche Pelletsproduktion bestätigt den Trend der vergangenen Jahre. Mit 1,5 Millionen Tonnen haben die Hersteller nach Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands (DEPV) in den ersten sechs Monaten so viel produziert wie nie zuvor in einem halben Jahr.

Halbjahresbilanz 2020: Pelletshersteller erweitern Produktionswerke

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben die deutschen Pelletsproduzenten 13 Prozent mehr Holzpellets hergestellt. Der DEPV begründet den weiteren Anstieg mit der steigenden Nachfrage nach dem klimafreundlichen Brennstoff im In- und Ausland gepaart mit einer sehr guten Rohstoffbasis. Auf diese Entwicklung hätten die deutschen Hersteller mit Erweiterungen und Neubauten von Werken vor allem in den waldreichen Mittelgebirgsregionen reagiert. DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele rechnet damit, dass die Prognosen für die Produktionsmenge am Jahresende übertroffen werden: “Die Jahresproduktion könnte über drei Millionen Tonnen liegen, was ein starkes Signal für den Klimaschutz im Wärmebereich wäre.”

Halbjahresbilanz 2020: Premiumpellets dominieren

Die in Deutschland hergestellten Pellets entsprechen zu 96,6 Prozent der höchsten Qualitätsklasse ENplus A1. Ein Fünftel des Brennstoffs landet in Säcken bei den Kundinnen und Kunden. Als Hauptrohstoff für die Pellets dient Nadelholz. Der Anteil von Sägerestholz als bevorzugtes Ausgangsmaterial für die deutschen Pelletproduzenten ist im Vergleich zu den Vorjahren leicht rückläufig, was am hohen Schadholzaufkommen liegt. “Für die Forstwirtschaft ist die Pelletproduktion besonders interessant, da für Schadholz damit eine neue Absatzmöglichkeit entsteht”, erklärt Bentele.

Halbjahresbilanz 2020 in Zahlen

  • Produktionsmenge
    1.502.000 Tonnen
  • Qualitätsklasse
    ENplus A1: 96,6 %
    Industriepellets: 3,4 %
  • Handelsform
    Lose Ware: 79 %
    Sackware: 21 %
  • Rohstoffeinsatz Holzart
    Nadelholz: 97,6 %
    Laubholz: 2,4 %
  • Rohstoffeinsatz Holzsortiment
    Sägerestholz: 85,8 %
    Rundholz: 14,2 %
  • Absatzmarkt
    Inland: 83,6 %
    Ausland: 16,4 %

Quelle: Deutsches Pelletinstitut GmbH

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
5.051
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren