Fördertopf in Österreich noch prall gefüllt

09/09/2013 | : Joachim Berner

Der Klima- und Energiefonds in Österreich fördert noch bis Ende Oktober den Einbau einer Pelletszentralheizung mit 1.000 Euro. Von dem ursprünglichen Förderbudget von sieben Millionen Euro stehen immer noch über fünf Millionen Euro bereit.

Der Fonds fördert den Tausch von fossil betriebenen Zentralheizungskesseln sowie den Tausch von elektrischen Nacht- oder Direktspeicheröfen durch Holzheizungen. Beim Tausch des Zentralheizungskessels ist das alte Gerät nachweislich zu demontieren. Für Pelletskaminöfen gibt es einen Zuschuss von 500 Euro, wenn dadurch der Einsatz fossiler Brennstoffe reduziert wird.

Weitere Informationen: www.klimafonds.gv.at

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
5.051
, ,

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Stay up to date. Subscribe now

to navigation Select language: Home | Sitemap | Deutsch | Français | Italiano

Navigate here:

.