Speicherhersteller investiert in Faservlies-Isolierungen

Mittwoch, 16. März 2016 | Autor: Joachim Berner

Citrin Solar stellt seine komplette Speicherlinie auf Faservlies-Isolierungen um. Der oberbayerische Solarthermie- und Speicherspezialist hat an seinem Standort in Moosburg eine Produktionslinie für Faservlies-Isolierungen aufgebaut. Mit ihr will das Unternehmen eine gleichbleibende Qualität gewährleisten.

Faservlies-Isolierungen dämmen besser

Faservlies-Isolierungen erreichen laut Citrin Solar-Geschäftsführer Hanns Koller hervorragende Dämmwerte.” Im Vergleich zu herkömmlicher Dämmung beispielsweise aus Polystyrol reduzieren sich die Warmhalteverluste im Standby-Modus um bis zu 30 Prozent.” Das habe mehrere Gründe. Zum einen dämme das Material Faservlies sehr gut. Darüber hinaus würden sich die Faservlies-Isolierungen perfekt an die Form des Speichers anpassen. Drittens könne Citrin Solar dank der flexiblen Produktion im eigenen Haus die Konstruktion der Speicherhülle weiter verbessern und zum Beispiel verhindern, dass die Wärme durch vertikale Fugen nach oben abzieht.

Mantelplatte schützt Isolierung

Citrin Solar ummantelt die Faservlies-Isolierungen mit einer schlagfesten 1,2 mm starken Polypropylenplatte, um eine Wärmediffusion aus der Dämmung zu verhindern und eine geschlossene Optik nach außen zu erreichen. “Sie macht den Speicher im Vergleich zu einer herkömmlichen Polystyrol-Dämmung wesentlich unempfindlicher gegen Beschädigungen”, sagt Koller. Sein Unternehmen liefert die Dämmung mit einer Verschlussleiste aus Aluminium. Mit ihr lässt sich der Außenmantel der Faservlies-Isolierungen durch leichtes Drücken einfach und zuverlässig verschließen und auch wieder öffnen.

Faservlies-Isolierungen bieten weitere Vorteile

Faservlies-Isolierungen überzeugen auch mit ökologischen und brandschutztechnischen Vorteilen. Das Vlies wird zu 100 Prozent aus recycelten PET-Flaschen hergestellt. Da bei der Produktion auf den Einsatz chemischer Zusätze verzichtet wird, lassen sich das Faservlies selbst und die Schnittabfälle aus der Produktion problemlos wiederverwerten. Im Vergleich zu anderen Dämmstoffen wie Polystyrol oder Melaminschaum ist das Faservlies im System schwer entflammbar.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (3 votes cast)
5.053
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren