Europas Spezialist für Pelletsheizungen setzt auf eigene Innovationen

Mittwoch, 30. September 2009 | Autor: pelletshome

Heizkreisregler PELLETRONIC PLUS

Seit einigen Jahren setzt ÖkoFEN auf einen eigenen Heizkreis­regler für seine Heizsysteme. Im Gespräch mit dem Geschäftsführer Ing. Herbert Ortner werden die Hintergründe für diese Entwicklung erläutert..

Warum setzt ÖkoFEN seit einigen Jahren auf einen eigens ent­wickelten Heizkreisregler?

Ing. Herbert Ortner: „Der PELLETRONIC PLUS ist eine ÖkoFEN Entwicklung und die ideale Schnittstelle für unsere Produkte. Neben Funktionalität und Design ist uns die Anwenderfreundlichkeit sehr wichtig.“

Welche Besonderheiten zeichnen die Eigenentwicklung aus?

Ing. Herbert Ortner: „Der Heizkreisregler steuert sämtliche feuerungs- und anlagentechnischen Komponenten mit einer einzigen Bedieneinheit: bis zu 6 Heizkreisen, 3 Boilern und 1 Puffer und 3 Solaranlagen.“

Welche Daten sind für den Kunden besonders interessant?

Ing. Herbert Ortner: „Am Bedienteil und optional an der Fernbedienung sind die  aktuellen Solarertragsdaten direkt am Display ablesbar. Dazu gehören Kollektor- oder Speichertemperatur oder die Betriebsstunden der Solaranlage.“

Der ÖkoFEN Heizkreisregler PELLETRONIC PLUS ist erweiterbar bis zu:

-       4 PELLEMATIC Pelletskesseln (Kaskadenfunktion)

-       6 gemischen Heizkreisen mit Fernbedienung

-       3 Warmwasserspeichern

-       1 Puffer oder Kombipuffer

-       3 Solaranlagen mit je 2 Kreisen und Wärmemengenzähler

Welche Einstellungen und Funktionen können Kunden beim Sparen helfen?

Ing. Herbert Ortner: „Komfort und Energiesparen war und ist uns bei der Entwicklung natürlich sehr wichtig und geht ganz einfach. Zum Beispiel die Einstellung auf Sparbetrieb für kurze Temperaturabsenkung bei Abwesenheit oder auf Partybetrieb, wenn die Heizung nachts länger in Betrieb bleiben soll. Die optimierte Verbrennungsregelung sowie die automatische Umstellung von Sommer- auf Winterzeit sind ebenfalls integriert.“

Eine weitere komfortable Funktion ist die SMS Fernüberwachung. Wie funktioniert diese?

Ing. Herbert Ortner: „Mit einfachen und kurzen Befehlen kann man per SMS Betriebszu­stände abfragen und die Heizung aktiv steuern (Ein-, Ausschalten, Urlaubsprogramm, Partybetrieb). Weiters sind Einstellungen für Heizkreise, Brauchwasserspeicher oder Alarmmeldungen möglich. Komfortabel ist dies vor allem für jene Kunden, die nicht immer zuhause sind und dennoch jederzeit auf die Heizung Zugriff haben möchten.“

ÖkoFEN GF Ing. Herbert Ortner

Bild 1: ÖkoFEN GF Ing. Herbert Ortner vor der Firmenzentrale in Niederkappel/OÖ.

ÖkoFEN GF Ing. Herbert Ortner

Bild 2: ÖkoFEN GF Ing. Herbert Ortner

Bild3-oekofen

Bild 3: ÖkoFEN bietet ein optimales Haustechnikkonzept für Raumwärme, Warmwasser und Solar.

Bild4-oekofen

Bild 4: Der ÖkoFEN Heizkreisregler PELLETRONIC PLUS

Rückfragen-Kontakt:

Thomas Lanzerstorfer, ÖkoFEN Marketingleitung, Tel.: 07286/7450/25

Robert Wier, Wier PR, Tel.: 0664/10 12 680

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
Schlagworte: , , , , , , ,

2 Kommentare

  1. Wolfgang Stehle sagt:

    Guten Tag,

    ich hätte eine Frage an Sie.
    Seit Sommer habe ich eine Ökofen Pelletheizung.
    Nun musste ich feststellen, daß auch bei Plusgraden in der Nacht
    die Heizkörper um 4.00 schon warm sind, obwohl im Zeitprogramm
    der Pelletronic die Einschaltzeit auf 7.00 Uhr eingestellt ist. Desweiteren
    waren auch schon unter Tage die Heizkörper warm, obwohl auch hier
    im Zeitprogramm die Heizung auf aus war.
    Kann das an der Einstellung der Absenk Soll = 18 Grad liegen.
    Von meinem Heizungsmonteur habe ich noch keine befriedigende Antwort erhalten,
    und die Anleitung der Pelletronic Plus ist leider sehr dürftig, und zeigt mir
    auch keine eindeutige Erklärung dafür.

    Es wäre nett, wenn ich von Ihnen eine erklärende Nachricht erhalten könnte,
    da ich mich schon seit Wochen mit diesem Problem herumschlage.
    Desweiteren denke ich, daß ich, durch eine eventuelle Falscheinstellung einen
    sehr hohen Pellets und Energieverbrauch habe.

    Könnten Sie mir weiterhelfen, oder mir mitteilen, an wen ich mich wenden kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Wolfgang Stehle
    Gelber Kreidebusen 29
    72108 Rottenburg

    • Pelletshome sagt:

      Hallo Herr Stehle,
      Sie sollten zur betreffenden Zeit die Raumtemperatur mit einem Thermometer messen. Wenn Sie zur Absenkung 18° eingestellt haben, dann sollte dieser Wert auf +/- 0,5° auch stimmen. Aufgrund Ihrer Schilderung ist unsere Vermutung dass Ihr Raumregler entweder nicht richtig eingestellt ist oder der Regler defekt ist. Ihre Annahme, dass Sie durch die ungewünschte höhere Temperatur in der Nacht auch höhere Heizkosten haben, ist richtig. Grundsätzlich gilt, dass pro Grad Raumtemperatur ca. 6-7% höhere Heizkosten entstehen. Natürlich sind diese Mehrkosten immer auf die betroffene Raumfläche und die Zeitdauer zu sehen. Ihr Heizungsbauer sollte dieses Problem lösen können, ansonsten empfehlen wir Ihnen direkt mit dem Kundendienst des Herstellers Kontakt aufzunehmen.
      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr Team von Pelletshome

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren