DEPI veröffentlicht neues Handbuch für ENplus-Briketts

Freitag, 04. Juni 2021 | Autor: Joachim Berner

ENplus-Briketts ENplus-Briketts Für das Zertifizierungssystem ENplus-Briketts hat das Deutsche Pelletinstitut zusammen mit Branchenvertretern ein vollständig überarbeitetes Handbuch veröffentlicht. Eine neu eingeführte Differenzierung zwischen Produzenten und Händlern sowie eine Marktüberwachung versprechen neben einer optimierten Qualitätssicherung auch Praxistauglichkeit.

Handbuch für ENplus-Briketts soll Qualität sichern

“Die verschärften Klimaziele der Bundesregierung verlangen von moderner Holzenergie hohe Effizienz und emissionsarmen Abbrand“, betont Geschäftsführer Martin Bentele vom Deutschen Pelletinstitut (DEPI). Das Potenzial von Holzbriketts zum Einsatz in den bundesweit rund elf Millionen mit Festbrennstoffen betriebenen Einzelraumfeuerstätten sei noch lange nicht ausgeschöpft. Zukunftsfähig und Teil der Wärmewende könne nur ein Brennstoff sein, der nachweislich strenge Grenzwerte einhalte sowie sehr sauber verbrenne. “Mit dem neuen Handbuch für ENplus-Briketts wurden durch die Weiterentwicklung der Standards die Grundlagen hierfür geschaffen“, betont Bentele. Seinen Angaben zufolge ersetzen derzeit schätzungsweise 700.000 Tonnen Holzbriketts im Jahr Scheitholz. Dazu käme ein weiteres Potenzial von 700.000 Tonnen noch in deutschen Kleinfeuerungsanlagen verheizten Kohlebriketts.

ENplus-Briketts verbrennen sauber

Pünktlich zum Erscheinen der aktualisierten Version der internationalen Norm DIN EN ISO 17225-3 zur Klassifikation von Holzbriketts im Juni 2021 veröffentlicht das DEPI nun das neue Handbuch. Dabei gehen die Vorgaben von ENplus-Briketts bei wichtigen Parametern wie Wasser- und Aschegehalt über die ISO-Norm hinaus und sorgen damit für einen wirtschaftlichen Einsatz und sauberen Abbrand. “Mit dem Kauf von zertifiziertem Brennstoff kann sichergestellt werden, dass bei der Prüfung durch den Schornsteinfeger alle Vorgaben zu Abgaswerten eingehalten werden”, erläutert Bentele. Zertifizierte Unternehmen können durch das ENplus-Zeichen auf Ihrer Verpackung und in der Werbung die hohe Qualität ihres Brennstoffs nachweisen. Für bereits zertifizierte Unternehmen gilt eine Übergangsfrist bis zum 31. Mai 2022.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
5.051
Schlagworte: , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren