CEBC 2020: Konferenz betont Bedeutung von Bioenergie

Montag, 17. Februar 2020 | Autor: Joachim Berner

CEBC 2020 CEBC 2020 Die Mitteleuropäische Biomassekonferenz CEBC 2020 in Graz hat sich zu einer der weltweit bedeutendsten Veranstaltungen der Branche entwickelt. 260 Vortragende aus allen Kontinenten und über 1.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sie vom 22. bis 24. Januar besucht.

Bei CEBC 2020 treffen sich Marktführer

Bioenergie ist nicht nur ein wertvoller Beitrag bei der Bewältigung von Schadereignissen wie Windwürfen, Borkenkäferschäden sowie Klimawandelanpassungen im Wald, sondern auch der bedeutendste erneuerbare Energieträger und damit der wichtigste Baustein beim Ausstieg aus der fossilen Energie“, sagte Franz Titschenbacher, Präsident des Österreichischen Biomasse-Verbandes (ÖBV), zur Eröffnung der CEBC 2020. Die nachhaltige und regionale Nutzung des vielseitig verwendbaren Rohstoffes Holz bezeichnete er als internationales Erfolgsmodell, das Österreich in der Bioenergie zum Weltmarktführer gemacht habe.

CEBC 2020 CEBC 2020 CEBC 2020 vernetzt Forschung, Politik und Wirtschaft

“Greening the Strategies” hieß das Leitthema der im Dreijahresrhythmus stattfindenden Konferenz. Die CEBC 2020 vernetzt Entscheiderinnen und Entscheider aus Forschung, Politik und Wirtschaft. Für Titschenbacher nimmt diese Vernetzung positive Formen an. “Das vorliegende Regierungsprogramm, das wir außerordentlich positiv bewerten, ist ein sehr guter Start in das Energiewende-Jahrzehnt bis 2030.” Allerdings mahnte er zu einer besseren Förderung erneuerbarer Energien: “Was wir jetzt brauchen, sind stabile gesetzliche Rahmenbedingungen für den Ausbau der Erneuerbaren im Wärme-, Strom-, Gas- und Treibstoffbereich und einen konsistenten Ausstiegsplan für fossile Energien.”

Mit Biomasse günstig Kohlendioxid sparen

Mit einer zu den Kosten von CO2-Einsparungsmaßnahmen hob das Grazer Forschungsunternehmen BEST die Bedeutung der Biomasse hervor. Darin kommt sie zum Schluss, dass Bioenergietechnologien die günstigste Lösung zur Energiewende im Raumwärme- und Verkehrsbereich darstellen. Für besonders vielversprechend hält BEST-Geschäftsführer Walter Haslinger eine in Österreich entwickelte Vergasungstechnologie zur Produktion von Diesel, Kerosin, synthetischem Erdgas und Wasserstoff. BEST hat die CEBC 2020 gemeinsam mit dem Österreichischen Biomasse-Verband und der Landwirtschaftskammer Steiermark veranstaltet.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (2 votes cast)
3.052
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren