Salzburger Bio-Hotel senkt Heizkosten trotzt großzügigem Ausbau

Montag, 30. Juni 2014 | Autor: pelletshome

Das Grüne Hotel zur Post im Salzburger Stadtteil Maxglan, nur 5 Minuten von der Altstadt entfernt, setzt bereits seit Jahren auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Jetzt leistet das Hotel durch den Umstieg des alten Öl- und Gasheizsystems auf eine ÖkoFEN-Pelletsheizung einen weiteren wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Denn das Hotel setzt bereits seit Jahren auf die Umwelt: Müllvermeidung, Energiesparlampen und wassersparende Maßnahmen zählen schon lange zur Philosophie des Hotels.

CO2- und Heizkosten-Reduktion

Die beiden Pellematic Maxi-Heizkessel mit einer Gesamtleistung von 112 Kilowatt versorgen seit Kurzem die insgesamt 1.760 m² großen Betriebsräume und Hotelzimmer verteilt auf fünf Gebäude. Zuvor wurden die Gebäude mit einer Öl- und zwei Gasheizungen beheizt. Um den Wärmebedarf für nur drei Gebäude zu decken, wurden jährlich 11.000 Liter Heizöl und 8.000 m³ Erdgas benötigt, was Heizkosten von rund 16.800 Euro verursachte. Nach dem Ausbau werden noch zwei weitere Häuser mit dem umweltfreundlichen Heizsystem beheizt. Für insgesamt fünf Gebäude wird jetzt ein Pelletsverbrauch von 40 Tonnen pro Jahr prognostiziert. Dadurch sinken die Heizkosten um 40 Prozent beiziehungsweise über 7.000 Euro jährlich. Die CO2 Emissionen werden sogar um 90 Prozent von 46,7 Tonnen jährlich auf nur mehr 4,2 Tonnen gesenkt.

Zukunfstweisende Technologien

Bereits seit Jahren wird zur Stromversorgung des Hauses eine Photovoltaikanlage verwendet. Die 10,25 kWp-Anlage liefert einen elektrischen Jahresertrag von rund 10.000 bis 11.000 kWh. Auch die thermische Solaranlage, die bereits in den 90er-Jahren installiert wurde, liefert mit rund 18.000 kWh pro Jahr ausreichend Energie, für das Warmwasser. Drei Pufferspeicher verteilt auf die einzelnen Gebäude fassen gesamt 3000 Liter Warmwasser für den Hotelbetrieb.

Urlaub im Zeichen der Ökologie

Das Grüne Hotel zur Post in Salzburg-Maxglan lebt und trägt diese Philosophie nach außen. „Wir sind davon überzeugt, dass der Umweltschutz von elementarer Bedeutung ist, um unseren Kindern eine lebenswerte Welt zu hinterlassen“, sind Silvia und Georg Maier von ihrem Nachhaltigkeitskonzept überzeugt. Durch den Tausch der Leuchtmittel auf LED- bzw. Energiesparlampen wird seit Jahren Energie gespart, durch den Tausch der alten Wascharmaturen und Duschaufsätze auf wassersparende Modelle konnten schon fast 1.000 m³ Wasser eingespart werden. Auch in der Küche sind die Hoteliers in Salzburg Vorreiter: Den Gästen werden hochwertige und biologische Lebensmittel aus der Region angeboten, schon beim Ankauf der Waren wird auf PVC-Verpackungen verzichtet und somit gleichzeitig die Entstehung von Müll vermieden.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
5.051
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren