Aufschwung hält an: Die BAFA-Zahlen im März 2018

10/04/2018 | : Joachim Berner

Die BAFA-Zahlen im März 2018 dürften die Ökowärmebranche erfreuen lassen. Der hohe Antragsstand aus dem Vormonat beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat sich nochmals um 19 Prozent erhöht.

BAFA-Zahlen im März 2018 besser als im Vorjahr

Sowohl Biomasseanlagen, Solarwärmesysteme als auch Wärmepumpen konnten im Marktanreizprogramm bei BAFA-Zahlen im März 2018 zulegen. Besonders hoch fiel der Zuwachs gegenüber dem Vorjahresmonat mit 91 Prozent bei Biomasseheizungen aus. So gingen für Biomasseheizungen 4.088. Förderanträge beim BAFA ein. Die Solarthermie hat mit 85 Prozent Zuwachs ebenfalls ein großes Plus zu verzeichnen. Für Wärmepumpen waren es 3.026 Anträge – und damit 20 Prozent mehr als im März 2017. Insgesamt 9.518 Verbraucherinnen und Verbraucher stellten einen Antrag auf Förderung einer Solarheizung.

Bund hat Förderung bereits 2016 verbessert

Vor zwei Jahren hat der Bund die Förderzuschüsse im Marktanreizprogramm erhöht. So steigerte sich die Basisförderung von 36 auf 80 Euro pro Kilowatt Kesselleistung und die Mindestförderung um 600 Euro. Neu eingeführt hatte der Bund einen Zuschuss für Einzelmaßnahmen, mit denen sich die Heizung optimieren lässt. Dazu zählen unter anderem Brennstofflager, eine Schornsteinerneuerung oder der Einbau eines Pufferspeichers bei Kaminöfen mit Wassertasche. Im vergangenen Jahr hat der Bund außerdem die Förderung über einen Zusatzbonus des Anreizprogramms Energieeffizienz (APEE) bis 2018 um weitere 20 Prozent erhöht. Weitere 600 Euro können sich Antragsberechtigte für die energetische Optimierung der gesamten Heizungsanlage im Haus sichern.

 

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
5.052
, , , ,

Ähnliche Artikel

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Stay up to date. Subscribe now

to navigation Select language: Home | Sitemap | Deutsch | Français | Italiano

Navigate here:

.