Marktanreizprogramm fördert nun auch Pelletslager

Freitag, 21. August 2015 | Autor: Joachim Berner

Mit dem seit 1. April 2015 gültigen Marktanreizprogramm (MAP) gibt es nun auch Zuschüsse für Pelletslager.

MAP-Förderung bezieht sich auf Anlagen bis 100 Kilowatt

Bei ihrem Einbau können Bauherrinnen und Bauherren im Rahmen einer Heizungsmodernisierung zehn Prozent der Investitionssumme beziehungsweise bis zur Hälfte Basisförderung erhalten. Darauf weist die Firma Mall hin, die unterirdische Pelletsspeicher herstellt. Die Förderung bezieht sich auf Bestandsanlagen und Heizkesselleistungen bis 100 Kilowatt. Bei Anlagen mit höheren Leistungen gilt die Förderung der KfW-Bank.

Neue Richtlinien berücksichtigen Pelletslager

Die neue MAP-Richtlinie enthält Zuschüsse für Einzelmaßnahmen zur Heizungsoptimierung, zu denen der Einbau eines Pelletlagers gehört, aber auch anfallende Kosten für Anschluss- und Tiefbauarbeiten. Mall bietet seine Brennstofflager in verschiedenen Größen von 4,2 Tonnen Pellets für Ein- bis Zweifamilienhäuser bis hin zu Großbehältern mit einem Lagervolumen von bis zu 40 Tonnen Holzpellets für den Einsatz in Gewerbe, Industrie und öffentlichen Einrichtungen an.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.3/5 (4 votes cast)
4.354
Schlagworte: , , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren