Sättigungsgrenze

Luft nimmt bis zur vollständigen Sättigung Wasserdampf auf. Sobald die Sättigungsgrenze überschritten wird, wird der überschüssige Wasserdampf in Form von kondensierendem Wasser ausgeschieden. Die Sättigungsgrenze ist temperatur- und druckabhängig. Dies kann bei einem Brennwertkessel gut beobachtet werden. Sobald die heiße Abgasluft in einem Brennwertkessel weiter abgekühlt, sinkt die Sättigungsgrenze und es wird der im Abgas enthaltene Wasserdampf als Kondensat ausgeschieden. Je geringer die Lufttemperatur und der Luftdruck ist, umso weniger Feuchtigkeit kann von der Luft aufgenommen werden.

Ähnliche Begriffe:

« zurück zur Übersicht

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü: