Umfrage zur Heizungssanierung: Österreicher*innen wünschen Steueranreize

Dienstag, 01. Juni 2021 | Autor: Joachim Berner

Umfrage zu Heizungssanierung Umfrage zu Heizungssanierung Österreicher*innen wollen klimaschonend heizen, finden die Förderungen aber zu unübersichtlich. Das zeigt eine Umfrage zur Heizungssanierung. Nun macht das Zukunftsforum SHL neue Vorschläge.

Umfrage zur Heizungssanierung: Kosten sparen und Umwelt schützen

Die stärkste Motivation, Haus und Heizung sanieren, liefern Kostenersparnis und eine klimaschonende Energienutzung. So lautet das Ergebnis Umfrage zur Heizungssanierung der Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000. Immerhin 37 Prozent der Österreicher*innen überlegen in den nächsten drei Jahren irgendeine Form der thermischen Sanierung. Die Motivation steigern – und somit den Schritt zur Umsetzung veranlassen – könnten steuerliche Vorteile, die sich 28 Prozent der Befragten wünschen. Das ist der Grund, warum sich das Zukunftsforum SHL für eine steuerliche Vergünstigung im Rahmen der Einkommenssteuer beziehungsweise für eine abzugsfähige Sonderausgabe bei der Arbeitnehmerveranlagung einsetzt. “Die kommende Steuerreform bietet eine ausgezeichnete Chance, um zusätzliche Anreize zu schaffen und so die Sanierungsrate langfristig zu erhöhen sowie unsere Klimaziele zu erreichen”, erklärt Obmann Martin Hagleitner.

Information über Förderungen: Installateure beraten

Klimafreundliches Heizen ist für 80 Prozent der Österreicher*innen ein wichtiges Thema, hat Umfrage zur Heizungssanierung ergeben. Doch zwei Drittel fühlen sich schlecht über Fördermöglichkeiten informiert. Und das, wo die zur Verfügung stehenden Fördermittel sind hoch wie nie ausfallen. Allein vom Bund stehen 2021/22 für Raus aus Öl und Gas und Sanierungsoffensive insgesamt 750 Millionen Euro zur Verfügung. In Kombination mit Förderungen der Bundesländer sind pro Haushalt maximal zwischen 8.000 und 13.000 Euro an Unterstützung für den Heizungstausch möglich. Hagleitners Rat: “Am besten lassen sich die Fördermöglichkeiten nutzen, wenn Sie eine Heizungsmodernisierung längerfristig planen und nicht erst, wenn die alte Heizung den Geist aufgibt.” Einen ersten Überblick und Kostenvergleich biete der Quick-Check Heizung.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
5.051
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren