Schweiz: Pelletspreis im September 2017 steigt etwas

Donnerstag, 21. September 2017 | Autor: Joachim Berner

Der Pelletspreis im September 2017 ist in der Schweiz mit durchschnittlich 360,50 Franken pro Tonne gegenüber dem Vormonat leicht um 0,5 Prozent gestiegen. Das meldet das Internetprotal Pelletpreis.ch.

Der Pelletspreis im September 2017 liegt laut Pelletpreis.ch allerdings um 1,1 Prozent unter dem vor einem Jahr. Ein Blick weiter zurück zeigt die Preisstabilität des Brennstoffs: Im Juni 2008 kostete eine Tonne mit durchschnittlich 351,10 Franken. Der aktuelle Durchschnittspreis basiert auf den Angaben von 25 Lieferanten. Beim Brennstoffkostenvergleich liegen Pellets mit 7,36 Rapen pro Kilowattstunde vor Heizöl (7,90) und Erdgas (9,27).

  • Schweizer Pelletspreis im September 2017 bei Abnahme von drei Tonnen: 373,62 Franken
  • Schweizer Pelletspreis im September 2017 bei Abnahme von fünf Tonnen: 358,60 Franken
  • Schweizer Pelletspreis im September 2017 bei Abnahme von acht Tonnen: 349,41 Franken
  • Schweizer Pelletspreis im September 2017 bei Abnahme von 17 Tonnen: 335,11 Franken

Wie sich der Preis in der Schweiz entwickelt hat

In der Schweiz waren Pellets von Januar 2010 bis November 2014 durchgehend günstiger zu haben als Heizöl. Als die Heizölpreise im Sommer 2008 auf über 13 Rappen pro Kilowattstunde stiegen, betrug der Preisvorteil der Holzpresslinge mit etwa sieben Rappen rund 90 Prozent. Seitdem kostet Heizöl bis auf einige Ausnahmen weniger. Im Juni 2016 waren die beiden Brennstoffe gleich teuer.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (3 votes cast)
4.053
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü: