Pelletsproduktion: Pellet de Maule trocknet Holz mit der Sonne

Montag, 02. Juli 2018 | Autor: Joachim Berner

Besuch bei Pellet de Maule Besuch bei Pellet de Maule Der chilensiche Pelletsproduzent Pellet de Maule installiert eine solare Trocknungsanlage für seine Produktion. Liefern wird sie der deutsche Hersteller Grammer Solar aus Amberg.

Pellet de Maule braucht trockenes Rohmaterial

“Wesentliches Ziel des Projekts ist es, die Möglichkeiten von solaren Trocknungssystemen in Chile zu demonstrieren und deren Leistungsfähigkeit anschaulich unter Beweis zu stellen”, erklärt Siegfried Schröpf (in Bildmitte), Geschäftsführer des Kollektorherstellers Grammer Solar. Mit 220 Quadratmetern Kollektorfläche und zwei je vier Kilowatt starken Gebläsen soll die Anlage für Pellet de Maule eine Wärmeleistung von 135 Kilowatt und eine Luftleistung von 10.000 Kubikmetern pro Stunde erzielen. “Trockenes Rohmaterial zur Pelletsproduktion ist Mangelware”, erklärt Pellet de Maule-Firmenchef Thiago Fornaro Puchet (Dritter von links im Foto). Die Sonne könne für die Trocknung einen wertvollen Beitrag leisten, zumal sie kostenlos zur Verfügung stehe. Die Einführung von Pellets als sauberer, regionaler und günstiger Brennstoff sei in Chile von nationalem Interesse. Viele chilenische Städte leiden im Winter unter extremer Luftverschmutzung, die ihre Hauptursache in der Verbrennung von feuchtem Brennmaterial hat. Holzpellets und zertifiziertes getrocknetes Brennholz bieten eine bezahlbare und saubere Alternative.

Trocknung: Sonne ersetzt Pellets

Die Solaranlage wird in Constitución in der Holzverarbeitungsregion del Maule, 350 km südlich von Santiago de Chile installiert. Pellet de Maule stellt seine Pellets aus frischem Sägemehl und Sägespänen her, die als Abfallprodukte bei den umliegenden Sägereien anfallen. Im Produktionsprozess muss das feuchte Material getrocknet werden. Um einen ökologisch Gebläsetrockner beheizen zu können, verfeuert Pellet de Mauke derzeit etwa ein Fünftel seiner produzierten Pellets. Die Firma will nun ihre Produktionskapazität ausbauen und den prozentualen Verbrauch der Pellets reduzieren, indem sie dem Prozess eine solare Trocknung voranstellt.  “Nur wenn wir die Trocknung der Sägespäne in die Pelletsproduktion einbeziehen, können wir uns dynamisch am Markt entwickeln und die jährlich steigende Nachfrage nach Pellets bedienen”, erklärt Fornaro Puchet.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.5/5 (2 votes cast)
4.552
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren