Große Solaranlagen überzeugen im Langzeittest

Sonntag, 05. November 2017 | Autor: Joachim Berner

Große Solaranlagen sind technisch in der Lage, 20 Jahre und länger einen konstant hohen Ertrag zu liefern. Zu diesem Ergebnis kommt das Zentrum für Innovative Energiesysteme (ZIES).

Langzeitstudie liefert gute Ergebnisse für große Solaranlagen

Die Hochschule Düsseldorf hat ein Jahr lang zehn große Solaranlagen vermessen, die mit dem Programm Solarthermie 2000 gefördert worden waren. Der Ertrag von sechs der zehn Systeme liegt seit Betriebsbeginn im Mittel über 90 Prozent des Solarertrags im ersten Betriebsjahr. Mit einem Mittelwert von 112 Prozent übertrifft ein System seit mehreren Jahren den Ertragswert des ersten Betriebsjahres. Zwei große Solaranlagen liefen während des Monitorings völlig fehlerfrei. Die anderen zeigten Schwächen – allerdings hauptsächlich bei nicht solarspezifischen Aspekten. “Gravierende Leistungseinbußen entstanden nur, wenn unsachgemäße Umbauten vorgenommen wurden, Lasten wegfielen oder nennenswerte Alterungserscheinungen und Betriebsfehler nicht erkannt oder nicht behoben wurden”, erklärt Projektleiter Mario Adam vom ZIES an der Hochschule Düsseldorf.

Eine professionelle Wartung beeinflusst den Solarertrag

Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler befragten außerdem Betreiber von 76 weiteren geförderten Solaranlagen. Sie erhielten Informationen zum Betrieb, den jährlichen Betriebsaufwendungen und der Zufriedenheit der Nutzerinnen und Nutzer. Rund Dreiviertel von ihnen lassen ihre Anlagen regelmäßig warten. Ein direkter Zusammenhang zum Anlagenzustand lässt sich laut Adam nicht herstellen, denn in nicht gewarteten Anlagen würden Störungen genauso häufig auf wie in gewarteten auftreten. “Das deutet darauf hin, dass die Wartungen zum Teil nur unzureichend durchgeführt wurden”, sagt Adam. Knapp 70 Prozent der Betreiber bewerten ihre Zufriedenheit mit dem Solarsystem mit gut bis sehr gut, allerdings würden nur 42 Prozent große Solaranlagen weiterempfehlen. Die Befragten begründen das unter anderem mit einer zu geringen Wirtschaftlichkeit.

Auf den Internetseiten des ZIES finden Sie den Abschlussbericht zum Projekt.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
4.051
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü: