Erdspeicherhersteller Mall meldet Umsatzwachstum

Montag, 14. Januar 2019 | Autor: Joachim Berner

Mall-Zentrale in Donaueschingen Mall-Zentrale in Donaueschingen Die Unternehmensgruppe Mall hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr um acht Prozent auf insgesamt 80 Millionen Euro gesteigert. Sie stellt unter anderem Pellets-Erdtanks und Wärmespeicher aus fugenlosem Stahlbeton her.

Mall freut sich über Umsatz im In- und Ausland

Der Umweltspezialist Mall hat im vergangenen Jahr mit seinen 480 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nach eigenen Angaben eine sehr gute Geschäftsentwicklung in den Unternehmensbereichen Abscheider, Neue Energien (Pellets-Brennstoffspeicher, Thermosol-Speicher), Pumpen- und Anlagentechnik sowie Regenwasserbewirtschaftung verzeichnet. “In allen deutschen Werken konnten 2018 Umsatzzuwächse realisiert werden”, erklärt Geschäftsführer Markus Grimm. Auch die Auslandsmärkte hätten zu dem guten Ergebnis beigetragen. So habe das österreichische Werk in Asten bereits im zweiten vollständigen Produktionsjahr einen Umsatz von fünf Millionen Euro erreicht. Der Geschäftsbereich Lagerung von Holzpellets hat sich 2018 laut Grimm stabil entwickelt. Eine verstärkte Nachfrage habe es bei Pelletspeichern mit Lagervolumen von 20 bis 60 Kubikmetern insbesondere aus der Wohnungswirtschaft gegeben. Aufgrund der derzeit vielen Anfragen starte der Unternehmensbereich positiv in das neue Jahr.

Mall stärkt Partnerschaft mit Fachhandel

Die Gründe für das Wachstum sieht Grimm zum einen im konsequenten Ausbau des technischen Vorverkaufs, bei dem Mall gezielt die ausschreibenden Stellen wie Planungsbüros und kommunale Entscheidungsträger anspreche. Zum anderen trage der Fokus auf den qualifizierten Baustofffachhandel und die ausführenden Bauunternehmen zum Erfolg des Unternehmens bei. Wichtig ist dem Geschäftsführer, dass das Unternehmen weiter aus eigener Kraft in die Zukunft investieren kann. “Für die nächsten drei Jahre sind Investitionen in einer Gesamthöhe von 16 bis 17 Millionen Euro geplant.” Größte Einzelinvestition sei der Bau eines neuen Produktionsstandorts im westfälischen Coesfeld. Als weiteren Schwerpunkt nennt Grimm den Ausbau der Außendienstorganisation durch Ingenieure und Techniker, um den technischen Vorverkauf zu fördern.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
5.052
Schlagworte: , , , ,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren