Differenzdruck-Controller: wodtke bietet Wohlfühlwärme und Sicherheit

Freitag, 25. September 2015 | Autor: pelletshome

Sicherheit durch die elektronische Sicherheits-Einrichtung von wodtke: Der Differenzdruck-Controller gewährleistet einen gleichzeitigen Betrieb von raumluftunabhängigen Feuerstätten sowie bei Gemischtbelegung und Mehrfachbelegung. Informieren Sie sich hier zu den verschiedenen Lösungen, die der Differenzdruck-Controller für drei unterschiedliche Anwendungen bietet.

Lösung für drei Anwendungen

  1. DS 01 L für den gleichzeitigen Betrieb von raumluftabhängigen Feuerstätten für feste Brennstoffe und Lüftungsanlagen.
  2. DS 01 M für die Gemischtbelegung – ein wodtke Pellet Primärofen und eine Feuerstätte ohne Gebläse für Stückholz oder Braunkohlebriketts an einem Schornstein.
  3. DS 01 M für die Mehrfachbelegung mit zwei wodtke Pellet Primäröfen an einem Schornstein.

Anwendung mit dem DS 01 L

Der wodtke Differenzdruck-Controller DS 01 L ermöglicht den Betrieb von raumluftabhängigen Feuerstätten auch in Niedrigenergie- und Passivhäusern mit kontrollierter Wohnungslüftung.

Wenn raumluftabhängige Feuerstätten in Häusern mit Lüftungsanlagen betrieben werden, müssen die länderspezifischen Vorschriften und Regeln beachtet werden, so z.B. in Deutschland: Es muss verhindert werden, dass durch die Lüftungsanlage hohe Unterdrücke im Aufstellungsraum entstehen, die zur Beeinträchtigung des Feuerstättenbetriebs bis hin zu Rauchgasaustritt führen könnten.

Der Differenzdruck-Controller wodtke DS 01 L gewährleistet den gleichzeitigen Betrieb von Lüftungsanlagen und raumluftabhängigen Feuerstätten. Er überwacht dauerhaft den Differenzdruck zwischen dem Verbindungsstück der Abgasanlage einer raumluftabhängigen Feuerstätte und dem Aufstellungsraum. Bei Unterschreitung eines Mindestwertes des Differenzdruckes wird die Lüftungsanlage abgeschaltet und – sobald wieder sichere Druckverhältnisse herrschen – automatisch wieder eingeschaltet.

Anwendungen mit dem DS 01 M

Pelletöfen gemeinsam mit Kaminöfen für Stückholz nutzen? Meist ist nur ein Schornstein verfügbar, daher wird in solchen Fällen eine Gemischtbelegung erforderlich. Eine ähnliche Situation bekommt man, wenn zwei Pelletöfen an einem gemeinsamen Schornstein betrieben werden sollen (Mehrfachbelegung). Gemäß DIN V 18160-1 ist der gemeinsame Anschluss von Feuerstätten mit Gebläse und Feuerstätten ohne Gebläse (Gemischtbelegung) bzw. von mehreren Feuerstätten mit Gebläse (Mehrfachbelegung) an einen Schornstein ohne weitere Maßnahmen nicht möglich. Es soll vermieden werden, dass Abgase über eine der Feuerstätten in den Aufstellraum strömen können.

Der wodtke DS 01 M bietet dazu zusätzliche Funktionen für mehr Sicherheit:

  • die Überwachung einer Feuerstätte für feste Brennstoffe ohne Gebläse an einem Schornstein, an dem zusätzlich – innerhalb der gleichen Nutzungseinheit – ein wodtke Pellet Primärofen (mit Gebläse) angeschlossen ist (Gemischtbelegung). Der wodtke DS 01 M überwacht dauerhaft den Differenzdruck zwischen dem Verbindungsstück der Feuerstätte ohne Gebläse und dem Aufstellungsraum. Bei Unterschreitung eines Mindestwertes des Differenzdrucks wird der wodtke Pellet Primärofen abgeschaltet.
  • die Überwachung von zwei wodtke Pellet Primäröfen (mit Gebläse) an einem Schornstein innerhalb der gleichen Nutzungseinheit (Mehrfachbelegung). Die beiden benötigten wodtke DS 01 M überwachen dauerhaft den Differenzdruck zwischen Feuerstätten und Aufstellraum. Bei Unterschreitung eines Mindestwertes wird der in Betrieb befindliche Pellet Primärofen bzw. beide abgeschaltet.

In beiden Fällen verhindert der DS 01 M somit selbst im extremen Fall eines Verschlusses des Schornsteins durch Abschalten des in Betrieb befindlichen wodtke Pellet Primärofens, dass dessen Abgase über den nicht in Betrieb befindlichen Ofen in den Aufstellungsraum strömen.

wodtke DS 01 – ein weiteres Element für intelligentes Bauen

  • wodtke DS 01 L und DS 01 M – die TÜV-geprüften Sicherheitseinrichtungen für drei Anwendungen.
  • Gemeinsam mit dem Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks wurde dieses Sicherheitsprinzip erfolgreich geprüft und getestet.
  • Beide wodtke Differenzdruck-Controller verfügen über die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) (Z-85.1-2 bzw. Z-43.13-302).

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/5 (4 votes cast)
3.554
Schlagworte:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre persönlichen Daten

Ihr Kommentar

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren