Primärenergieträger

Man unterscheidet zwischen erneuerbaren und nicht erneuerbaren Primärenergieträgern. Zu den erneuerbaren Primärenergieträgern zählt u.a. die Biomasse, Wind- und Solarenergie. Zu den nicht erneuerbaren Primärenergieträgern zählen z.B. Öl, Erdgas und Uran. Primärenergieträger können ohne jegliche Umwandlung direkt oder in veredelter Form indirekt als Energieträger genutzt werden. Holz und Kohle können ohne jegliche Weiterverarbeitung direkt genutzt werden, während Pellets, Heizöl und Strom zunächst „weiterverarbeitet“ werden müssen und somit indirekt genutzt werden.

Ähnliche Begriffe:

« zurück zur Übersicht

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren