Blockheizkraftwerk

Mit Hilfe eines Blockheizkraftwerkes kann gleichzeitig elektrische Energie und Wärme produziert werden. Das Blockheizkraftwerk nutzt das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Als Antrieb für den Stromerzeuger können Verbrennungsmotoren wie z.B. Diesel- oder Gasmotoren und Gasturbienen, verwendet werden. Aber auch der Einsatz von alternativen Brennstoffen wie Rapsöl, Biogas oder Biodiesel sind möglich. Neue Energieträger für ein Blockheizkraftwerk im Einfamilienhaus sind die Holzpellets. Ein BHKW produziert aus dem nutzbaren Energieteil 60% Wärme und 40% Strom.

Ähnliche Begriffe:

« zurück zur Übersicht

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren