Matrizenpresse

Die Matrizenpresse besteht aus vielen einzelnen Presskanälen, welche jeweils einen Durchmesser von ca. 6mm aufweisen. Der zuvor fein gehackte und getrocknete Rohstoff wird bei einer Temperatur von ca. 50°C unter hohem Druck durch die Presskanäle der Matrize gepresst. Dadurch erhalten die Pellets ihre typische Form. Die Späne verkleben durch das im Holz enthaltene Lignin bzw. die vorher zugegebenen Bindemittel. An der Außenseite der Matrizenpresse schneidet ein Messer die Pellets anschließend auf die gewünschte Länge zu.

Ähnliche Begriffe:

« zurück zur Übersicht

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü: