Oberbrandkessel

Bei den Oberbrandkesseln strömt die Verbrennungsluft seitlich in die Glutbettzone und anschließend vom natürlichen Kaminzug angetrieben von unten nach oben. Somit brennen die eingeschichteten Holzscheite alle auf einmal im Volllastbetrieb ab und durch den natürlichen Kaminzug kann wie beim Durchbrandkessel auf ein Zuluftgebläse verzichtet werden. Bei dieser Art der Feuerung liegt der Wirkungsgrad zwischen 50 und 75%. Die Folge sind hohe Emissionen im Abgas und hohe Energieverluste durch den geringen Wirkungsgrad.

Ähnliche Begriffe:

« zurück zur Übersicht

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü:

Diese Seite verwendet Cookies, die für eine uneingeschränkte Nutzung der Website nötig sind. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Website finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Dort kann auch der Verwendung von Cookies widersagt werden.
Akzeptieren