Schwefelsäuretaupunkt

Ähnlich wie Wasser hat auch die Schwefelsäure einen Taupunkt. Der Unterschied ist, dass diese Säure nicht in der Luft sondern im Abgase vorhanden ist. Wenn die Taupunkttemperatur von etwa 120°C unterschritten wird, beginnt die Schwefelsäure zu kondensieren. Dies versucht man durch hohe Abgastemperaturen zu verhindern, um das Kaminsystem zu schützen. Bei Niedertemperatursystemen müssen aufgrund der niederen Temperaturen säurebeständige Materialien wie z.B. Kunststoff eingesetzt werden. Somit kann die kondensierende Schwefelsäure das Kaminsystem nicht beschädigen.

Ähnliche Begriffe:

« zurück zur Übersicht

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü: