Neuer Zugbegrenzer für Kaminöfen

20/06/2012 | : Joachim Berner

Zugbegrenzer Z 130 RLU, Fotos: Kutzner + Weber Einen Zugbegrenzer, der direkt mit der Zuluftleitung einer Feuerstätte verbunden werden kann, hat der Abgastechnikspezialist Kutzner + Weber GmbH entwickelt. Der Z 130 RLU reguliert den Unterdruck der Abgasanlage, ohne dem Aufstellraum die warme Luft und somit Energie zu entziehen. Sein Einsatz empfiehlt sich besonders in modernen, dicht gebauten Häusern, da bei ihnen Kamin- und Kachelöfen häufig raumluftunabhängig beziehungsweise mit einer eigenen Zuluftleitung betrieben werden.

Das Bauteil sichert zudem den gleichmäßigen Abbrand in der Feuerstätte. Gerade in der kalten Jahreszeit kann es im Schornstein zu größeren Unterdrücken kommen, die neben einem höheren Brennstoffverbrauch auch einen Anstieg der Emissionen verursachen. Ein unruhiger Abbrand führt zu höheren Abgastemperaturen und kann mehr Rußablagerungen im Feuerraum beziehungsweise an der Sichtscheibe bewirken. Der neue Zugbegrenzer vermeidet laut Firmenangaben diese negativen Effekte. Mit einer Nennweite von 150 mm und einem einstellbaren Schornsteinzug von 10 bis 25 Pascal eignet sich der Z 130 RLU für alle gängigen Einzelfeuerstätten.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (2 votes cast)
4.052
, , ,

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com

Newsletter
Stay up to date. Subscribe now

to navigation Select language: Home | Sitemap | Deutsch | Français | Italiano

Navigate here:

.