Heizgradtage

Die Heizgradtage (HGT) sind ein Maß für den Energiebedarf eines Gebäudes während einer gesamten Heizperiode. Dadurch kann der Einfluss des Standortklimas auf den Energieverbrauch angegeben werden. Die Heizgradtage geben die Summe der täglich ermittelten Differenzen zwischen der Raumlufttemperatur und der mittleren Tagesaußentemperatur über alle Heiztage des Jahres an. Dabei wird an jedem Tag, an dem die Heizgrenze unterschritten wird, die Differenz der Raumlufttemperatur und der mittleren Tagesaußentemperatur gebildet. Diese Differenzen werden anschließend aufsummiert und mit der Einheit Kelvin * Jahr angegeben.

Ähnliche Begriffe:

« zurück zur Übersicht

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü: