Heizölpreise Schweiz

Marktkommentar Heizölpreise Schweiz

Mehr Marktkommentare finden Sie im Archiv.

Energiepreise Schweiz

Quelle: pelletshome.com, Bundesamt für Statistik BFS
Basis Verbraucherpreise inkl. MwSt. und sonstige Kosten
Abnahmemenge: 3.000 l Heizöl, 33.540 kWh Gas, 6 t Pellets
Bezugsgröße: unterer Heizwert für Berechnung angenommen

© EH Energy Home AG, Stand August 2017

Markt und Zahlen

Täglich werden ca. 240.000 Fass bzw. gut 38 Millionen Liter (1 Barrel = ca. 159 Liter Öl) konsumiert. Im Energiebereich ist die Schweiz mit ca. 80% vom Ausland abhängig. Der Anteil von Erdöl beträgt ca. 55% vom gesamten Energieverbrauch. Der Anteil davon an Heizöl liegt bei zirka 40%. Dies entspricht einer Summe von ca. CHF 4,3 Milliarden, welche für Heizöl jährlich in der Schweiz ausgegeben wird. Via Rotterdam wird in etwa 50% der benötigten Energie in Form von Endprodukten eingekauft. Der restliche Anteil wird als Rohöl importiert und in zwei Raffinerien aufbereitet. Die Raffinerie Cressier (Kanton Neuenburg) ist im Besitz von Petroplus. Diese wird nur mit Öl über eine von Fos-sur-Mer bei Marseille kommende Pipeline versorgt. In Collombey (Kanton Walis) steht die zweite Aufbereitungsanlage. Diese Raffinerie ist ein Betrieb von Tamoil und bezieht das Rohöl über Rohrleitungen von Genua. Der Verbrauch von Heizöl ist leicht rückläufig, da der Anteil an Erdgas- und Biomasseheizungen sowie Wärmepumpen steigt. Die schweizerische Energie-Stiftung propagiert, dass die Schweiz sich schnellstmöglich von der fatalen Abhängigkeit von Erdöl lösen muss.

Wie oft war Öl Verursacher von Umweltkatastrophen mit fatalen Folgen für Mensch und Umwelt?

Sichten Sie zu diesem Thema folgende Reportagen:

Wie oft war Öl der wirkliche Grund für politische und kriegerische Auseinandersetzungen?

Sichten Sie zu diesem Thema folgende Reportagen:

Steigen Sie jetzt auf Holzpellets um!

In der Schweiz haben Holzpellets gegenüber Heizöl einen preislichen Nachteil. Dies zeigt der 10-Jahres-Preisvergleich. Es gibt andere wichtigere Gründe um auf Pellets umzusteigen. Zum Teil werden Pelletsheizungen von Kantonen und Gemeinden gefördert. Die höheren Anschaffungskosten, die gegenüber einer Ölheizung bestehen, werden dadurch abgefedert. Heizen mit Pellets leistet, da CO2-neutral, einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz. Pellets wachsen praktisch vor der Haustüre nach und sind gespeicherte Sonnenergie. Auch kommenden Generationen steht dieser Brennstoff zur Verfügung. Von Öl und Gas kann dies nicht gesagt werden. Holzpellets werden größtenteils regional hergestellt. Dadurch bleibt beim Kauf die Wertschöpfung im Land, Arbeitsplätze werde gesichert und neue geschaffen. Die heimische Wirtschaft wird durch die höhere Kaufkraft gestärkt Von geopolitischen Konflikten unabhängig zu sein ist ein gutes Gefühl. Entscheiden Sie sich für das Heizen mit Pellets, dann heizen Sie mit Sicherheit.

7 Fakten pro Pellets

Pellets-Angebote anfordern

Das sagen Kunden zu unserem Service
alle Kundenmeinungen ansehen

Pelletspreise Schweiz

Quelle: pelletshome.com, Bundesamt für Statistik BFS

© EH Energy Home AG, Stand August 2017

Archiv der Marktkommentare

Newsletter
Bleiben Sie immer up to date. jetzt Newsletter abon­nie­ren

schnell und einfach den richtigen Pelletofen finden!

zum Produktfinder

zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | English | Français | Italiano

Hauptmenü: