Über Tausend Pelletsprofis qualifiziert

07/05/2012 | : Joachim Berner

Zwölf Monate nach Beginn seiner Fortbildungskampagne hat das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) 1.200 Heizungsbauer als Fachbetrieb für Pellets und Biomasse ausgezeichnet. “Zur kompetenten Beratung von Bauherren und Sanierern werden qualifizierte Heizungsbauer benötigt, die über Spezialkenntnisse und entsprechende Erfahrung mit Pellets verfügen”, sagt DEPI-Geschäftsführer Martin Bentele. Das DEPI führt die Fortbildungen gemeinsam mit dem Zentralverband Sanitär, Heizung und Klima (ZVSHK) durch. “Mit der Auszeichnung kann der Heizungsbauer seine Kompetenz jetzt auch transparent machen”, erklärt ZVSHK-Hauptgeschäftsführer Andreas Müller.

Für Hausbesitzer ist die Fachkompetenz des Heizungsbauers der Schlüssel zur optimalen Pelletsheizung. Foto: DEPI Im Rahmen der Schulung bekommen diese Heizungsbauer detailliertes Know-how in Planung, Einbau und Wartung von Pellets- und Biomassenanlagen sowie zur Brennstoffqualität und Lagerung vermittelt. Nach erfolgreich absolvierter Schulung darf der Heizungsbetrieb drei Jahre lang  den Titel „Fachbetrieb Pellets und Biomasse“ führen. Dann muss er ihn mit einer weiteren Schulung erneuern. Unter www.pelletfachbetrieb.de finden interessierte Verbraucher den Pelletsprofi in ihrer Nähe. Auf dem Aktionsportal www.ich-heize-mit-pellets.de bietet das DEPI Pelletsheizern die Chance, jeden Monat eine Lieferung von drei Tonnen zertifizierten ENplus-Qualitätspellets für eine Pelletszentralheizung oder eine Tonne für den Pelletskaminofen zu gewinnen.

, , , , , , ,

  1. [...] GmbH in Fellbach vor den Toren Stuttgarts. Sein Betrieb wurde im vergangenen Jahr als Tausendster Pelletfachbetrieb in Deutschland zugelassen. “Als geschulter Handwerksbetrieb können wir dem Kunden mit dem [...]

Sie haben News für die Pellets-Branche?

Senden Sie diese an news@pelletshome.com


to navigation Select language: Home | Sitemap | Deutsch | Français | Italiano

Navigate here: